Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Nachrichten - Mehrheit der Bundesbürger für sparsamere Straßenbeleuchtung
Unternehmensprofil
LichtBlick - Die Zukunft der Energie
Die LichtBlick GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg wurde im Dezember 1998 gegründet. Das Unternehmen hat 2008 einen Umsatz von 330 Millionen Euro erwirtschaftet und 250 Mitarbeiter beschäftigt. Im September 2008 wurde die bis dahin aus Firmengründer Heiko von Tschischwitz und Wilfried Gillrath bestehende Geschäftsführung um Dr. Christian Friege erweitert.

Im März 2009 hat LichtBlick seinen 500.000sten Kunden gewonnen. Das Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge Marktführer im Bereich Ökostrom und Deutschlands größter unabhängiger Energieanbieter. Im Herbst 2007 ist LichtBlick mit einem Erdgas-Biogas-Produkt in den deutschen Gasmarkt eingestiegen. Seit Ende 2008 ist LichtBlick-Gas bundesweit zum einheitlichen Tarif erhältlich.

Der Energieanbieter verfügt über ein kontinuierlich ausgebautes, bundesweites Netz unternehmenseigener Niederlassungen. LichtBlick bietet Strom an, der zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen stammt. Das Produkt wird jährlich vom TÜV Nord geprüft und zertifiziert.

Außerdem erfüllt LichtBlick-Strom die strengen Kriterien des ok-power-Labels, das von EnergieVision e.V. (getragen von Öko-Institut e.V., WWF und Verbraucherzentrale NRW e.V.) vergeben wird. Für LichtBlick-Strom und LichtBlick-Gas gilt eine Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten und eine vierwöchige Kündigungsfrist.

Der Kunde kann als Besonderheit seiner Stromrechnung entnehmen, wie viel CO2 er mit dem Bezug von Ökostrom eingespart hat. Zusätzlichen Service bietet das Energieunternehmen mit einer Kundenhotline, kostenlosem Callback-Service und dem "Kunden werben Kunden"-Programm, bei dem es attraktive Prämien gibt.

Das Dienstleistungsangebot "saubere Energieversorgung" wird durch eine in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verankerte Selbstverpflichtung komplettiert, in Klimaschutz und Energiewende zu investieren. So stellt LichtBlick für jeden Kunden und Versorgungsmonat einen Quadratmeter ecuadorianischen Regenwald unter Schutz und realisiert verschiedene umweltfreundliche Kraftwerksneubauten wie das Biomasse-Heizkraftwerk ESR Energie Sulzbach-Rosenberg GmbH & Co. KG.

LichtBlick-Strom wird von der Deutschen Postbank AG und der Deutschen Bahn AG vertrieben. Zu den Referenzkunden zählen u. a. der Deutsche Bundestag, das Bundesumweltministerium, Tchibo, The Body Shop, O2 und die Universität Bremen. Die führenden Umweltverbände empfehlen den Wechsel zu LichtBlick im Rahmen der Kampagne "Atomausstieg selber machen".

Verkehr & Logistik
12.01.2012 - Mehrheit der Bundesbürger für sparsamere Straßenbeleuchtung
Hamburg - 67 Prozent der Bundesbürger halten Einschränkungen bei der nächtlichen Straßenbeleuchtung für eine sinnvolle Möglichkeit, Energie zu sparen. Allerdings müsse darauf geachtet werden, dass besonders belebte Straßen weiterhin gut ausgeleuchtet werden. 33 Prozent der Befragten lehnen Einschränkungen bei der öffentlichen Beleuchtung generell ab, da sie durch weniger Licht auf den Straßen ihre Sicherheit gefährdet sehen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Bundesbürgern im Auftrag des Öko-Energieversorgers LichtBlick. LichtBlick versorgt bundesweit 650 Städte und Kommunen mit Ökostrom für Straßenlampen.

Schätzungsweise neun Millionen Lampen sorgen in Deutschland für Licht auf öffentlichen Plätzen und Wegen. Die dafür anfallenden Betriebskosten sind enorm. Nach Angaben des Deutschen Städte- und Gemeindebundes zahlen die Kommunen pro Jahr 850 Millionen Euro für die nächtliche Beleuchtung - das entspricht einem Drittel der öffentlichen Stromkosten. Mit dem Einsatz sparsamere Technologien könnten diese Ausgaben nahezu halbiert werden.

Angesichts des Sparzwangs, dem viele Kommunen wegen knapper Haushaltskassen unterlegen sind, aber auch wegen verschärfter EU-Vorgaben, müssen Kommunen in Zukunft auf effizientere Beleuchtung setzen, ohne Sicherheit und Wohlfühlfaktor der Bürgerinnen und Bürger zu gefährden. Zwar verwenden bereits 80 Prozent der Städte und Gemeinden intelligente Dämmerungsschalter, um die Stromkosten zu senken. Eine umfassende Nutzung innovativer Konzepte hat sich jedoch erst in wenigen Verwaltungen durchgesetzt. Eine technische Neuheit ist beispielsweise das sogenannte "mitlaufende" Licht: Das Straßenlicht eilt dem Fußgänger voraus und geht hinter ihm wieder aus. Die Leuchten werden auf 20 Prozent ihrer Leistung gedimmt und entwickeln ihre volle Lichtstärke erst, wenn Verkehrsteilnehmer im Erfassungsfeld auftauchen. Mit Hilfe dieser Technik lässt sich bis zu 70 Prozent Energie einsparen.

Durch den Bezug von Ökostrom für Straßenlampen können Kommunen zudem ihre Klimabilanz verbessern. LichtBlick beliefert deutschlandweit 650 Städte und Gemeinden mit grüner Energie. Dazu zählen auch die Städte Wolfsburg, Göttingen und Kiel sowie 600 Gemeinden in Schleswig-Holstein. Insgesamt stellt der Hamburger Energieversorger 2012 rund 68 Millionen Kilowattstunden grünen Strom für öffentliche Beleuchtung bereit. So sparen die Kommunen etwa 34.500 Tonnen klimaschädliches CO2 ein.
CO2
CO2 steht als Abkürzung für Kohlenstoffdioxid, einen Stoff, der häufig auch einfach nur Kohlendioxid genannt wird. Dieses saure, unbrennbare, farb- und geruchlose Gas setzt sich aus Kohlenstoff und Sauerstoff zusammen. ...mehr
Energie
Der Begriff „Energie“ bezeichnet eine physikalische Größe, die in allen Bereichen der Physik sowie in der Technik, der Chemie, der Biologie und auch in der Wirtschaft. ...mehr
Leistung
Die Leistung ist die physikalische Größe für eine verrichtete Arbeit in einer bestimmten Zeit. Das Formelzeichen für die Leistung ist P, die Einheit wird dabei in Watt angegeben. ...mehr
Licht
Licht ist ein Phänomen. Wir können es überall in der Natur wahrnehmen. Eine genaue Definition für Licht gibt es jedoch nicht. Es ist ein Bereich in der elektromagnetischen Strahlung, die wir wahrnehmen können. ...mehr
Öko
Öko ist die Kurzform des Wortes Ökologie, also die Wechselwirkung biologischer Natur zwischen Organismen und der natürlichen Umwelt, in der sie sich befinden. Ebenso wird der Begriff Bioökologie verwendet. ...mehr
Ökostrom
Unter dem Begriff Ökostrom wird lediglich jene elektrische Energie zusammengefasst, die nicht nur aus erneuerbaren Ressourcen, sondern auch auf eine ökologisch vertretbare Art und Weise produziert wird. ...mehr
+++Der unabhängige Energieberater LichtBlick präsentiert auf der ISH (Leitmesse Erlebniswelt Bad, Gebäude, Energie, Klimatechnik, erneuerbare Energien) das ZuhauseKraftwerk von ...mehr
+++76 Prozent aller Bundesbürger haben sich vorgenommen, den gestiegenen Stromkosten in diesem Jahr mit bewussten Verhaltensänderungen im Alltag zu begegnen+++ ...mehr
+++Aufschläge um bis zu 35 Prozent / LichtBlick sieht Kritik an überhöhten Netzentgelten bestätigt+++ ...mehr
+++Umfrage: 91 Prozent halten Entlastungen der Wirtschaft für zu hoch+++ ...mehr
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Zukunft: alte und neue Energien in lang anhaltender Koexistenz
Neue Technologien, die sich aus elementaren Bausteinen auf unserem Planeten und seiner näheren Umgebung ableiten lassen, werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nur in

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0