Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Nachrichten - juwi Green Buildings GmbH konzipiert für Stadtwerke Lübeck neue Firmenzentrale in Holzbauweise
Unternehmensprofil
juwi - Die Energie ist da
Die 1996 in Rheinland-Pfalz gegründete juwi-Gruppe zählt heute mit einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien. Mit rund 600 Mitarbeitern deckt juwi die gesamte Wertschöpfungskette von der Planung über die Errichtung bis hin zur Finanzierung und Betriebsführung der regenerativen Energieanlagen ab. Das Geheimnis des Erfolges ist ein hoch qualifiziertes und motiviertes Team, das mit großem Engagement hinter der Vision einer rein regenerativen Energieversorgung steht.

Strategische Partnerschaften mit regionalen Energieversorgern sowie ein umfangreiches Netzwerk zur Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sowie zu den internationalen Verbänden der regenerativen Energiebranche ermöglichen es uns, jederzeit aktuelle Entwicklungen zu berücksichtigen. So können wir Ihnen zuverlässige Lösungen mit den neuesten Technologien anbieten.
Architektur & Bauwesen
13.02.2012 - juwi Green Buildings GmbH konzipiert für Stadtwerke Lübeck neue Firmenzentrale in Holzbauweise
Lübeck/Wörrstadt - Grün, grüner – juwi! Der Wörrstädter Projektentwickler für erneuerbare Energien setzt jetzt auch im ökologischen Hausbau neue Maßstäbe. Die juwi Green Buildings GmbH, eine 100prozentige Tochter der juwi-Gruppe, hat für die Stadtwerke Lübeck ein neues, umweltfreundliches Bürogebäude konzipiert. Das schicke Gebäude, in dem ab Ende 2014 mehr als 400 Menschen arbeiten werden, ist ein „Energie-Plus-Haus“. Das heißt: Es produziert mehr Energie als es verbraucht.

„In diesem Projekt werden wir ein innovatives und nachhaltiges Energiekonzept umsetzen“, sagen Dr. Dominik Benner und Ralf Ratanski, Geschäftsführer bei juwi Green Buildings. Das heißt: Ein Lüftungskonzept, das auf Kühlung durch Verdunstung setzt (adiabatische Lüftung), Heizung und Kühlung über Fußbodenflächen sowie die Nutzung verschiedener erneuerbarer Energiequellen – von Photovoltaik über Solarthermie bis Geothermie. „Ein Konzept, das wir bereits erfolgreich umgesetzt haben. Zum Beispiel an unserem Firmensitz in Wörrstadt“, betont Ratanski.

Das neue Ökohaus der Stadtwerke Lübeck wird vier Geschosse haben und 14 Meter in die Höhe ragen. Auf 12.500 Quadratmeter Bruttogeschossfläche werden neben den Büros eine Kantine für 130 Mitarbeiter, Konferenzräume und ein Service-Center für die Kunden untergebracht. Das Gebäude besteht aus zwei L-förmigen Teilen, die mit Übergängen aus Holz verbunden sind. Dadurch entsteht im Inneren ein lichtdurchflutetes Atrium.

Das Haus hat große Fensterflächen und ist mit Holz verkleidet. Das Besondere ist die statische Konstruktion, die ebenfalls als Holzrahmen errichtet wird. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Winfried Klein aus Budenheim bei Mainz. Klein und juwi hatten sich mit ihrem Konzept bei einem Wettbewerb gegen fünf weitere Anbieter durchgesetzt.

Stadtwerke-Projektleiter Michael Holdorf zeigt sich begeistert von der Architektur des Gebäudes: „Es wird eine Aufwertung des ganzen Stadtviertels bewirken“. Auch Lübecks Bausenator Franz-Peter Boden ist voll des Lobes: Der ausgewählte Entwurf sei „das innovativste Gebäude mit einem besonderen Charme“.

juwi Green Buildings hat bereits eine Vielzahl von Projekten erfolgreich umgesetzt. So beispielweise die Feuerwache in Heidelberg, die weltweit erste Leitstelle einer Feuerwehr mit Passivhaus-Standard sowie die Wohnsiedlung „Airfield“ der US-Armee im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim.

Aktuell zeigt die juwi Green Buildings GmbH ihre Leistungsfähigkeit beim Bau des neuen Bürokomplexes am juwi-Firmensitz in Wörrstadt, der in Sachen Energieeffizienz Maßstäbe setzt. Energiesparendes Design sowie ein neuartiges LED-Konzept minimieren den Energiebedarf. Auch die neue Großküche wird einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wie bereits bisher werden auch in der neuen Mensa ausschließlich energieeffiziente Küchengeräte eingesetzt und überwiegend Lebensmittel aus der Region verarbeitet. Der Primärenergiebedarf an Wärme, Warmwasser und Elektrizität wird komplett aus regenerativen Quellen wie Wind-, Solar- und Bioenergie gedeckt. Am Standort sorgen unter anderem ein 5,6-Megawatt-Solarpark, sieben Solarcarports mit einer Modulfläche von über 9.000 m² und 16 Windenergie-Anlagen für klimaneutralen Strom. Überschüssiger Strom wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist.
Bioenergie
Bioenergie ist die älteste Energiequelle der Menschheit. Seit vielen Tausend Jahren nutzt die Menschheit Biomasse als Energieträger. In Form von Holz war sie lange Zeit das wichtigste Material zum Heizen und Kochen. ...mehr
Energie
Der Begriff „Energie“ bezeichnet eine physikalische Größe, die in allen Bereichen der Physik sowie in der Technik, der Chemie, der Biologie und auch in der Wirtschaft. ...mehr
Erneuerbare Energien
Erneuerbare Energien, auch regenerative Energien genannt, sind Energiequellen, die sich durch natürliche Prozesse laufend erneuern ...mehr
Klimaschutz
Klimaschutz bezeichnet in seiner Gesamtheit Maßnahmen, welche mit dem Hintergrund der Verhinderung oder der Reduzierung der unnatürlichen und hauptsächlich vom Menschen verursachten globalen Erwärmung. ...mehr
Passivhaus
Passivhaus ist kein Markenname, sondern ein Baukonzept, das allen offen steht. Ein Gebäudestandard, der wirklich energieeffizient, komfortabel, wirtschaftlich und umweltfreundlich zugleich ist. ...mehr
+++Unternehmen soll 86 Megawatt Solarpark für Sonnedix bauen / Größtes Einzelprojekt der Firmengeschichte / Auftrag bestätigt juwis erfolgreiches Internationalisierungskonzept+++ ...mehr
+++Vorstände warnen vor Altmaier-Plänen und setzen auf eigenes Konzept+++Gut gerüstet für die Zukunft will EE-Spezialist weiter moderat wachsen+++ ...mehr
+++Photovoltaikfreiflächenanlage in nur sieben Monaten geplant und realisiert+++Hervorragende Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Behörden und juwi+++ ...mehr
+++Holzpelletieranlagen in Dotternhausen und Bad Arolsen jetzt ENplus zertifiziert+++Werke fördern regionale Wertschöpfung+++ ...mehr
Green Economy Kalender
09.05 - Berlin, Landesvertretung des Freistaates Sachsen in Berlin
Grüne Agenda Deutschla
Der Green Business Circle des JNF-KKL lädt ein, zu einem...
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Zukunft: alte und neue Energien in lang anhaltender Koexistenz
Neue Technologien, die sich aus elementaren Bausteinen auf unserem Planeten und seiner näheren Umgebung ableiten lassen, werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nur in

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0