Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Nachrichten - Hapag-Lloyd veröffentlicht Umwelt- und Nachhaltigkeitsbroschüre
Unternehmensprofil
Hapag-Lloyd
Rund 115 moderne Schiffe, 5,5 Millionen transportierte Container (TEU) im Jahr, über 7100 motivierte Mitarbeiter an 320 Standorten in 130 Ländern, vernetzt durch ein einheitliches, branchenweit führendes IT-System: Hapag-Lloyd gehört zu den führenden Linienreedereien der Welt und ist Ihr leistungsstarker Partner in der globalen Logistik. Hapag-Lloyd bietet rund 80 Liniendienste zwischen allen Kontinenten, eine Gesamtkapazität unserer Flotte von rund 470.000 TEU sowie einen Containerbestand von mehr als einer Million TEU inklusive einer der weltweit größten und modernsten Kühlcontainerflotten.

Hapag-Lloyd setzt weltweit Maßstäbe in Bezug auf Zuverlässigkeit, Service, Produktivität und Umweltschutz - seit mehr als 160 Jahren. Die Eigentümer von Hapag-Lloyd sind das Albert-Ballin-Konsortium (56,67 %), das sich aus der Stadt Hamburg, Kühne Holding AG, Signal Iduna, HSH Nordbank, M.M.Warburg Bank und HanseMerkur zusammensetzt, sowie die TUI AG (43,33 %).

Die Hapag-Lloyd AG entstand am 1. September 1970 durch die Fusion der beiden Reedereien Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (Hapag / Hamburg-Amerika Linie) und Norddeutscher Lloyd (NDL). Beide Unternehmen waren zu diesem Zeitpunkt bereits seit mehr als 100 Jahren aktiv und hatten weltweit Schifffahrtsgeschichte geschrieben.
Corporate Social Responsibility
24.02.2012 - Hapag-Lloyd veröffentlicht Umwelt- und Nachhaltigkeitsbroschüre
Hamburg - Hapag-Lloyd hat die neue Nachhaltigkeitsbroschüre mit dem Titel „Driven by Responsibility“ veröffentlicht. Sie beschreibt nicht nur zahlreiche Umweltschutz-maßnahmen der Containerreederei an Land und auf See, sondern auch interessante Zusammenhänge zu den CO2-Emissionen der Schifffahrt, dem richtigen Umgang mit Ballastwasser oder zum Zusammenspiel von Slow Steaming und De-Rating*, bei deren Umsetzung in der Schifffahrt Hapag-Lloyd Vorreiter war. Durch die Kombination beider Maßnahmen (Slow Steaming und De-Rating) verbrauchen Hapag-Lloyd-Schiffe noch weniger Brennstoff. Einerseits sinkt so der CO2-Ausstoß eines Schiffes deutlich, und andererseits sorgt das technische De-Rating zusätzlich für eine sauberere Verbrennung und geringere Stickoxid-Emissionen (NOx).

„Die Senkung der CO2-Emissionen gehört seit vielen Jahren zu unseren vordringlichsten und wichtigsten Zielen beim Umweltschutz, und wir können hier heute deutliche Erfolge vorweisen“, sagt Michael Behrendt, Vorstandsvorsitzender der Hapag-Lloyd AG. „Um dieses Ziel zu erreichen, sind wir technisch und operativ sehr oft in unserer Industrie voran gegangen und haben in nachhaltige Technologie und Forschung investiert.“

So verbraucht zum Beispiel ein Hapag-Lloyd-Kühlcontainer dank intelligenter Steuerung heute im Schnitt rund 30 Prozent weniger Energie als noch vor acht Jahren, was den CO2-Ausstoß ebenfalls deutlich senkt. Bei Vor- und Nachtransporten setzt Hapag-Lloyd außerdem bevorzugt auf umweltfreundliche Verkehrsträger wie Binnenschiff oder Bahn.

Zuletzt hat Hapag-Lloyd mit seinem neuen Online-Emissionsrechner EcoCalc neue Maßstäbe bei der Transparenz gesetzt. Kunden können sich auf der Webseite für jeden Transport neben CO2 auch den Ausstoß von SOx, NOx und Feinstaub anzeigen lassen.

Die ansprechend illustrierte Broschüre zeigt zudem Maßnahmen, die Hapag-Lloyd freiwillig eingeführt hat, bevor sie gesetzlich vorgeschrieben sind. Dazu gehören etwa die EEDI-Zertifikate (Energy Efficiency Design Index), die ab 2013 für alle Neubauten die Energieeffizienz und damit den CO2-Ausstoß eines Schiffes im Vergleich zur existierenden Weltflotte anzeigen. Hapag-Lloyd hat das erste EEDI-Zertifikat weltweit schon 2010 für die „Vienna Express“ erstellen lassen. Das 8.750-TEU-Containerschiff liegt beim CO2-Ausstoß 25 Prozent unter dem Durchschnitt der fahrenden Weltflotte dieser Größenklasse.

Weitere Themen der Broschüre „Driven by Responsibility“ sind schwefelarme Brennstoffe, Landstromversorgung der Schiffe im Hafen (Cold Ironing), Inventories of Hazardous Materials (IHM), innovative Schiffstrimmprogramme und Satelliten gestützte Wetternavigation. Die 40-seitige Broschüre kann auf Deutsch und Englisch auf der Website
www.hapag-lloyd.com angesehen, herunter geladen oder bestellt werden.

* Beim De-Rating handelt es sich um die nachträgliche technische Leistungsreduzierung der Hauptmaschine eines Schiffes, um bei den langsameren Fahrplangeschwindigkeiten des Slow Steamings eine optimale Verbrennung und weitere Brennstoffeinsparungen zu gewährleisten. Bei der Entwicklung und Erprobung des De-Ratings gehörte Hapag-Lloyd ebenso zu den Vorreitern in der Linienschifffahrt wie bei der Einführung des Slow Steamings.

Hapag-Lloyd transportierte 2011 mehr als 5,2 Mio. TEU und erzielte einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro (vorläufige Zahlen). Das Unternehmen ist mit rund 6.900 Mitarbeitern an 300 Standorten in 114 Ländern vertreten. Die mehr als 82 eigenen Liniendienste und ein umfassendes Feeder-Netzwerk verbinden über 430 Häfen weltweit. Die Gesamtflotte (inklusive Charter) umfasst rund 150 Schiffen mit fast 680.000 TEU Gesamtkapazität. Damit ist Hapag-Lloyd aktuell die viertgrößte Linienreederei der Welt.

CO2
CO2 steht als Abkürzung für Kohlenstoffdioxid, einen Stoff, der häufig auch einfach nur Kohlendioxid genannt wird. Dieses saure, unbrennbare, farb- und geruchlose Gas setzt sich aus Kohlenstoff und Sauerstoff zusammen. ...mehr
Energie
Der Begriff „Energie“ bezeichnet eine physikalische Größe, die in allen Bereichen der Physik sowie in der Technik, der Chemie, der Biologie und auch in der Wirtschaft. ...mehr
Feinstaub
Feinstaub ist weitaus gefährlicher für die Menschen als normaler Staub und hat unter Umständen (bei Feinstaub aus nicht-natürlicher Quelle) auch erhebliche Negativ-Auswirkungen auf die Umwelt. ...mehr
Umweltschutz
Umweltschutzlässt ist die Summe aller Ziele und Maßnahmen zur Verminderung und zur Vermeidung von Umweltbelastungen definieren. Ziel ist die Erhaltung einer natürlichen Lebensgrundlage. ...mehr
+++Gesamte Flotte unter eigenem Management und deutscher Flagge nach Energy Efficiency Design Index (EEDI) zertifiziert+++„Vienna Express“ erstes Schiff weltweit mit EEDI+++ ...mehr
Harter Wettbewerb drückt auf Ratenniveau/Kostensteigerungen durch hohen Ölpreis/schwacher Dollarkurs belastet Ergebnis ...mehr
Umsatz und Ergebnis konnten sowohl im 3. Quartal als auch in den ersten neun Monaten 2010 deutlich gesteigert werden. ...mehr
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Saubere Energiegewinnung und Energieeffizienz
Die Megainvestmentthemen für Ihr Depot Die Deutschen stehen voll hinter dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von infratest

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0