Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Nachrichten - Erzeugerpreise für Getreide weiterhin auf hohem Niveau
Nachhaltige Landwirtschaft
05.10.2011 - Erzeugerpreise für Getreide weiterhin auf hohem Niveau
Wiesbaden - Die landwirtschaftlichen Erzeugerpreise für Getreide lagen im Haupterntemonat August 2011 um 17,2 % höher als im August 2010. Gegenüber dem ersten Erntemonat Juli 2011 gaben die Preise nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) um 1,6 % nach.

Maßgeblichen Einfluss auf die Getreidepreise in Deutschland hat in Folge der immer stärkeren Globalisierung der Erzeugermärkte die Preisentwicklung auf dem Weltmarkt. Dort hat es in den vergangenen Jahren starke Preisschwankungen gegeben. Die Getreidepreise auf dem deutschen Markt folgen weitgehend diesen Schwankungen. So gab es bei den deutschen Erzeugerpreisen von Juli 2006 bis März 2008 eine starke Steigerung um insgesamt 126,2 %. Danach fielen die Getreidepreise bis zum September 2009 um 59,5 %, um sich bis Februar 2011 wieder mehr als zu verdoppeln (+ 134,0 %). Seitdem sind die Getreidepreise wieder rückläufig, sie lagen im August 2011 aber immer noch deutlich über dem Vorjahresniveau.

Auf die aktuelle Entwicklung der Getreidepreise dürften sich neben den Einflüssen der Situation auf dem Weltmarkt auch verringerte Erntemengen in Deutschland ausgewirkt haben. Bei Brotweizen, mit einem Anteil von circa 50 % das weitaus wichtigste Getreideprodukt, ging eine um 3,4 % zurückgegangene Erntemenge mit einer Preissteigerung im August 2011 von 10,3 % gegenüber dem Vorjahresmonat einher.

Bei den anderen Getreidesorten sanken die Erntemengen noch stärker. Dies trug im August 2011 zu entsprechend hohen Preissteigerungen im Vorjahresvergleich bei (zum Beispiel Braugerste + 41,6 %, Brotroggen + 29,8 %). Teilweise verursachten auch schlechte Qualitäten hochwertiger Getreidesorten Angebotsengpässe und damit steigende Preise (zum Beispiel bei Braugerste).

Der Teilindex für Getreide ist mit einem Anteil von rund 10 % Bestandteil des Index der Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte. Dieser lag im August 2011 um 10,1 % über dem Vorjahresergebnis. Gegenüber Juli 2011 verbilligten sich die landwirtschaftlichen Produkte um 0,8 %.

Detaillierte Daten können kostenfrei über die Tabellen 61211-0001 bis 61211-0003 zu dem Index der Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Eine Tabelle bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter
www.destatis.de.
Weitere Nachrichten aus Nachhaltige Landwirtschaft
+++Umweltverbände sehen Ziele des Greenings vor dem Aus+++ ...mehr
+++Landwirtschaftsministerin Aigner zu Trilog-Verhandlungen über die GAP-Reform in Luxemburg+++ ...mehr
+++Geographen der Universität Freiburg fördern mit einem Projekt die Selbstversorgung der Menschen in Westafrika+++ ...mehr
+++Im Mittelpunkt des Besuchs steht das grenzüberschreitende Naturschutzgebiet Kavango-Zambesi (KAZA), das im südlichen Afrika mit Unterstützung der deutschen ...mehr
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
"Ich will Land für die Natur kaufen" 10 Jahre Naturefund
Schon mit 14 Jahren schwor sich Katja Wiese: "Wenn ich einmal groß bin, kaufe ich Land für Natur!" Keine leblosen Äcker, sondern Land, auf dem

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0