Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Nachrichten - Verbessertes Informationsangebot zu Auslandsmärkten für die Ernährungsindustrie bei Germany Trade & Invest
Unternehmensprofil
Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE)
Die „Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie“, abgekürzt BVE, ist der Spitzenverband der verschiedenen Fachverbände und einzelnen Unternehmen der deutschen Ernährungsindustrie. Die BVE engagiert sich vor allem für die wirtschaftspolitischen Belange ihrer Mitglieder.

Die BVE sieht sich selbst als „Sprachrohr der Ernährungsindustrie“ und ist vor allem daran interessiert, die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Unternehmen in der Ernährungsindustrie aufrechtzuerhalten und zu verbessern und somit dauerhaft für einen fairen Wettbewerb zu sorgen. Die BVE vertritt die Interessen ihrer Mitglieder in Bonn, Berlin und Brüssel. Der Haupt-Dienstsitz der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie befindet sich in Berlin.

Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie vertritt mehr als 90 Prozent der Unternehmen aus der Lebensmittelbranche, von Herstellern von alkoholfreien und alkoholhaltigen Getränken über Süßwarenhersteller bis hin zu Herstellern von Milchprodukten und Fleischspezialitäten repräsentiert die BVE alle wichtigen Sparten innerhalb der Ernährungsindustrie.

Die BVE sieht sich selbst als Partner in der Lebensmittelkette, so kooperiert die Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie beispielsweise mit der Agrarwirtschaft, dem Groß- und Einzelhandel, der Gastronomie sowie Zulieferern und Dienstleistern. Um ihre Anliegen durchzusetzen, setzt die BVE auf ein enges Verhältnis zur Politik und zu ihren Mitgliedern, darüber hinaus sucht die Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie den Dialog mit den Medien. Vorrangige Ziele der Politik der BVE sind Bürokratieabbau, die Deregulierung des Lebensmittelmarktes, eine größere Eigenverantwortung der Bürger bzw. der Verbraucher sowie mehr unternehmerischer Freiraum für die Unternehmen in der Ernährungsindustrie. Laut Auffassung der BVE lässt sich so ein dauerhaft fairer und freier Wettbewerb und eine gute Versorgung der Verbraucher gewährleisten.

Die Bundesvereinigung der deutschen Industrie ist jedoch keine reine „Wirtschaftslobby“ der Ernährungsindustrie, sondern die BVE passt sich aktuellen Entwicklungen an und gibt deshalb bereits seit einiger Zeit auch regelmäßige Ernährungstipps sowie Empfehlungen für eine gesunde Ernährung heraus, auch im sportlichen Bereich engagiert sich die BVE, desweiteren ist die Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie beispielsweise mit einem Stand bei der „Internationalen Grünen Woche Berlin“ vertreten.

Die BVE ist in 3 Säulen organisiert, diese drei Säulen sind die Fachverbände, die Direktmitglieder (einzelne Unternehmen) sowie der Förderverein. Die Leitung bzw. die Geschäftsführung der BVE ist in insgesamt 4 verschiedene Ressorts eingeteilt, die Geschäftsführung der BVE setzt sich aus insgesamt 8 Personen zusammen, die beiden wichtigsten Ressorts sind dabei der Bereich „Allgemeine Wirtschaftspolitik, Außenwirtschaft, Markt und Messen, Öffentlichkeitsarbeit“ sowie der Bereich „Großverbraucher, Warentests, Logistik, Konjunktur und Statistik, Zoll“, die Leitung dieser beiden Bereiche wird von jeweils einem Geschäftsführer und zwei Referenten übernommen.
Ernährung & Gesundheit
06.01.2012 - Verbessertes Informationsangebot zu Auslandsmärkten für die Ernährungsindustrie bei Germany Trade & Invest
Berlin - Die Ernährungsindustrie ist umfassend in den globalen Markt eingebunden und erschließt aktiv neue Marktpotentiale. Die aktuellen Berichte und Studien zu Branchen, Wirtschaftsklima und Geschäftspraxis im Ausland, sowie Zoll, Wirtschafts- und Steuerrecht der Germany Trade & Invest bieten hier eine umfassende Informationsquelle. Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

Zum Jahreswechsel 2011/12 hat die Germany Trade & Invest ihr Informationsangebot komplett überarbeitet und verbessert. Die Suche wurde modernisiert, die Personalisierungsmöglichkeiten und der E-Maildienst erneuert. Informationen zur Nahrungs- und Genussmittelindustrie im Ausland lassen sich nun einfacher, schneller und direkter beziehen. Aktuell finden sich auf den Seiten der Germany Trade & Invest zu einer Vielzahl von Auslandsmärkten Wirtschaftstrends zum Jahreswechsel 2011/12. Seit dem 20.12.2011 ist für die Nutzung des verbesserten Informationsangebots eine neue Registrierung unter www.gtai.de erforderlich. Hier sind auch alle weiteren relevanten Informationen erhältlich.
Drittlandsmärkte gewinnen an Bedeutung ...mehr
Die gegenwärtige Förderung nachwachsender Rohstoffe im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) hat zu Fehlentwicklungen geführt, die für die Ernährungsindustrie eine erhebliche ...mehr
Entsprechende Preisbindungen beschränken nach Ansicht des Bundeskartellamts den Preiswettbewerb zwischen Handelsunternehmen und stellen einen sozial schädlichen Verbund gegen die ...mehr
Im Rahmenprogramm "Global Forum for Food and Agriculture" bietet der BVE am 21. Januar 2010 ein Fachpodium zum Thema Rumänien - Chancen und Potentiale für deutsche Lebensmittel an. ...mehr
Green Economy Kalender
09.05 - Berlin, Landesvertretung des Freistaates Sachsen in Berlin
Grüne Agenda Deutschla
Der Green Business Circle des JNF-KKL lädt ein, zu einem...
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
"Ich will Land für die Natur kaufen" 10 Jahre Naturefund
Schon mit 14 Jahren schwor sich Katja Wiese: "Wenn ich einmal groß bin, kaufe ich Land für Natur!" Keine leblosen Äcker, sondern Land, auf dem

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0