Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Windkraftwerk
Green-Economy.de Umweltlexikon
Windkraftwerk
Eine immer populärer werdende Möglichkeit zur Herstellung von Strom sind sogenannte Windkraftanlagen. Diese werden dort gebaut wo sehr viel Wind weht und es sich deshalb lohnt, in Windkraft zu investieren. In Deutschland sind Windkraftanlagen vor allem im Norden an der Nord- und Ostsee zu finden, da dort durch das Meer viel Wind entsteht. Es gibt jedoch auch Windparks auf dem offenen Meer, da die Windströmung dort noch höher ist als an Land. Wind ist eine erneuerbare Energiequelle und ist deshalb vergleichbar mit der Erzeugung von Strom durch Wasser in einem Wasserkraftwerk. Man muss nichts bezahlen um den Rohstoff „abbauen“ zu können, wie dies etwa bei einem Kohlekraftwerk der Fall ist. Wind ist dauerhaft vorhanden und somit kann mit einer Windkraftanlage stetig Strom erzeugt werden. Gewinn macht man bei so einer Anlage bzw. Investition, meist schon nach etwa 5 Jahren, wirklich rentabel sind Windkraftanlagen in aller Regel aber erst nach 10 bis 15 Jahren.

Ein Windkraftwerk ist sehr umweltfreundlich und arbeitet mit der erneuerbaren Energiequelle Wind Zudem stören sie niemanden, wenn sie auf Feldern gebaut werden, die wenig bevölkert sind. Ein Windkraftwerk ist auch deshalb sehr umweltfreundlich, weil es kein CO2 an die Umwelt abgibt. Es wird zwar gelegentlich bei der Herstellung einer Windkraftanlage Kohlenstoffdioxid ausgestoßen, was aber nicht nennenswert ins Gewicht fällt. Ein weiterer Nachteil ist aber auch, dass die Maschinen regelmäßig sorgfältig kontrolliert werden müssen, denn durch den Dauerbetrieb sind die Windkraftanlagen einer hohen Belastung ausgesetzt.

Eine Windkraftanlage wandelt kinetische Energie des Windes in elektrische Energie um und speist diese in ein Stromnetz ein. Die Bewegungsenergie des Windes strömt auf die Rotorblätter zu und versetzt somit den Rotor in eine Drehbewegung, mit der dann Strom erzeugt wird.

Der Wirkungsgrad von einer Windkraftanlage liegt bei ungefähr 60 Prozent, was im Vergleich zu anderen Kraftwerken schon relativ hoch ist. Ein höherer Wirkungsgrad kann nicht erzielt werden, da der Wind nicht bis zum Stillstand abgebremst werden kann, da sonst keine Luft mehr nachströmen kann. Also kann nur ein Teil der im Wind enthaltenen Energie „entnommen“ und verarbeitet werden. Die Stromerzeugung in Deutschland durch den Wind hatte im Jahr 2008 eine Leistung von 40,4 Terawattstunden („TWh“) und konnte im Vergleich zu den Vorjahren enorm gesteigert werden. Bei einem insgesamten Stromverbrauch von 617,5 Terawattstunden pro Jahr liegt der Anteil des in Windkraftanlagen erzeugten Stroms somit bei knapp 7 Prozent. Windkraftanlagen in Deutschland haben im Durchschnitt eine relativ geringe Leistung von 1,19 Megawatt, aufgrund der Umweltfreundlichkeit wird aber wohl auch in Zukunft weiter in Windkraft investiert werden.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
"Ich will Land für die Natur kaufen" 10 Jahre Naturefund
Schon mit 14 Jahren schwor sich Katja Wiese: "Wenn ich einmal groß bin, kaufe ich Land für Natur!" Keine leblosen Äcker, sondern Land, auf dem

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0