Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Windkraft
Green-Economy.de Umweltlexikon
Windkraft
Windkraft hat derzeit die größten Ausbaupotenziale, denn die technische Entwicklung ist hier weit fortgeschritten. Als Endverbraucher ist man es gewohnt, dass der Strom zu jeder Stunde des Tages mit verlässlicher Qualität zur Verfügung steht. In Zukunft werden dezentrale Stromerzeuger, wie Wind- und Photovoltaikanlagen bzw. Blockheizkraftwerke, immer mehr zur Stromversorgung beitragen und vor Ort ins Niederspannungsnetz einspeisen.

Die Nutzung der Windkraft ist eine umweltfreundliche Form der Energiegewinnung, denn Wind ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Windkraftanlagen stoßen während ihres Betriebes weder Treibhausgase aus noch brauchen sie Zufuhr von Brennstoffen. Windkraft bezeichnet die Umwandlung der horizontalen Bewegungsenergie (kinetischen Energie) der Luftmassen der Erde in elektrische Energie.

Die ursprüngliche Energiequelle für die Windkraft ist eingestrahlte Lichtenergie der Sonne, die Differenzen im Strahlungshaushalt der Erde bewirkt. Die daraus entstehenden Energiegefälle äußern sich als Luftdruckunterschiede und führen zu Luftmassenbewegungen, um die Energiegefälle auszugleichen. Windenergieanlagen nutzen die Bewegungsenergie des Windes, die durch unterschiedliche Luftdruckverhältnisse in der Nähe der Erdoberfläche entsteht. Diese Anlagen dienen ausschließlich der netzgekoppelten Erzeugung von Elektrizität. Und die neuesten, ganz modernen Windanlagen nutzen das Auftriebsprinzip anstatt des Widerstandsprinzips. Sie setzen dem Wind keinen Widerstand entgegen, sondern der Wind erzeugt beim Vorbeiströmen an den Flügeln der Anlage einen Auftrieb, der die Flügel der Anlage in Rotation versetzt. Bis zum Jahr 2025 soll der Anteil der Windenergie an der Stromerzeugung, bezogen auf den heutigen Stromverbrauch, auf 25 Prozent steigen. Somit würde unsere Kohlendioxid-Emission bereits um 10 Prozent gemindert werden und macht die beeindruckende Bedeutung der Windenergie deutlich.

Die Nutzung der Windkraft hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern innerhalb und außerhalb Europas rasant entwickelt. Gleichzeitig ist eine lebhafte öffentliche Diskussion über technische, wirtschaftliche, energie- und umweltpolitische Vor- und Nachteile der Windenergie entstanden.

Seit dem Bau der ersten Windkraftanlagen Anfang der 90er Jahre hat die Stromerzeugung aus Windenergie aufgrund der staatlichen Förderprogramme ein dynamisches Wachstum erfahren. Die Gründe für diesen Boom liegen in den Förderprogrammen des Bundes und der Länder, welche die Nutzung dieser Energieform für private Zwecke, in der Landwirtschaft sowie für kommunale Betriebe attraktiv machten, sowie in einer gesetzlich festgelegten Netz-Einspeisungsvergütung, geregelt im EEG (Erneuerbare Energien Gesetz).

Außerdem führt aus ökonomischen sowie klima- und außenpolitischen Gründen kein Weg daran vorbei, innovative und ressourcenschonende Energietechniken zu fördern, solange sie gegenüber Öl, Gas, Kohle und Atom nicht konkurrenzfähig sind.

Diese Förderungen führen zu technischen Verbesserungen und zu einer Hinwendung zu größeren Anlagen, mit Senkung sowohl der Investitions- als auch Stromentstehungskosten.

Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Saubere Energiegewinnung und Energieeffizienz
Die Megainvestmentthemen für Ihr Depot Die Deutschen stehen voll hinter dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von infratest

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0