Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Wasserkraftwerk
Green-Economy.de Umweltlexikon
Wasserkraftwerk
Das Wasserkraftwerk ist ein beliebtes Kraftwerk und Stromerzeugungsmittel, weil es extrem umweltfreundlich ist, keinen hohen Kohlenstoffdioxidausstoß hat und es eine erneuerbare Energiequelle nutzt, um Strom zu erzeugen. Die Nachteile von einem Wasserkraftwerk sind eigentlich nicht sehr gravierend. Im schlimmsten Falls müssen Tiere ihren Lebensraum verlassen und die Bewohner eines Gebiets müssen umsiedeln, dafür schützt ein Wasserkraftwerk jedoch vor Hochwasser, vor allem bei einem sogenannten Speicherkraftwerk spielt dieser Aspekt eine wichtige Rolle, da das Wasser dort beliebig lange gestaut werden kann.

Wasserkraftwerke haben einen hohen Wirkungsgrad von etwa 70 Prozent. Ihre Turbinen und Generatoren können bis zu 90 Prozent der nutzbaren Wasserkraft in elektrischen Strom umwandeln. Weltweit werden knapp 18 Prozent des erzeugten Stromes durch Wasserkraftwerke produziert. In Deutschland sind es jedoch nur knapp 3,5 Prozent. In Brasilien hingegen ist der Anteil der Wasserkraftwerke an der Stromerzeugung mit knapp 80 Prozent jedoch sehr hoch.

Schon seit Jahren nutzt man diese Energiequelle um Strom zu produzieren. In Deutschland gibt es Wasserkraftwerke vor allem in Süddeutschland, insbesondere im Rheingebiet, da sich der Rhein für die Nutzung von Wasserkraftwerken sehr gut eignet. Jedoch gibt es auch einige Wasserkraftwerke in Bayern, etwa an der Isar. In Norddeutschland gibt es weniger Wasserkraftwerke, dort werden eher Windkraftwerke genutzt, da es dort durch die Meere und den stetigen Wind mehr Sinn macht, Windkraftwerke zu bauen.

Es gibt einige Wasserkraftwerktypen, jedoch kann man diese grundsätzlich in drei verschiedene 3 Arten zusammenfassen und untergliedern. Zum einen gibt es das Laufwasserkraftwerk. In einem Laufwasserkraftwerk kann dauerhaft Strom produziert werden, da das Wasser ständig durch die Turbinen läuft. Somit kann dauerhaft Strom produziert werden und der Strombedarf in den Haushalten kann stetig gedeckt werden.

Bei einem Wasserspeicherkraftwerk wird das Wasser angestaut. Das Wasser kann dann bei hohem Stromverbrauch freigelassen werden und es entsteht auf kurze Zeit eine Spitzenlast von Strom. Am Tag kann das Wasser dann freigegeben werden, um den hohen Strombedarf abzudecken und bei Nacht kann das Wasser dann für den Tag wieder angestaut werden. Ein Speicherkraftwerk hat außerdem den Vorteil, dass es geringere Hochwassergefahr gibt, da das Wasser kontrolliert werden kann.

Das sogenannte Pumpspeicherkraftwerk funktioniert folgendermaßen: Am Tag wird Wasser in einem steilen Gefälle und unter hohem Druck in die Turbine gelassen, um viel Strom für eine kurze Zeit herzustellen. Wenn der Stromverbrauch jedoch wieder abgesunken ist, wird das Wasser von dem unterem Stausee wieder in den oberen gepumpt, damit bei hohem Stromverbrauch das Wasser erneut herabgelassen werden kann und somit Strom erzeugen kann.
Green Economy Kalender
09.05 - Berlin, Landesvertretung des Freistaates Sachsen in Berlin
Grüne Agenda Deutschla
Der Green Business Circle des JNF-KKL lädt ein, zu einem...
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Saubere Energiegewinnung und Energieeffizienz
Die Megainvestmentthemen für Ihr Depot Die Deutschen stehen voll hinter dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von infratest

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0