Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Uran
Green-Economy.de Umweltlexikon
Uran
Uran ist ein radioaktives chemisches Element und hat im Periodensystem der Elemente die Ordnungszahl 92. Es gehört zur Gruppe der sogenannten Actinoide, der 7. Hauptgruppe im Periodensystem der Elemente.

Uran ist ein Schwermetall. 1789 wurde Uran vom Berliner Chemieprofessor und Apotheker Martin Heinrich Klaproth aus dem Mineral Pechblende isoliert, die Möglichkeiten, die sich aus der Nutzung von Uran ergeben, wurden jedoch erst wesentlich später bekannt, und erst 1896 wurde vom Franzosen Antoine Henri Becquerel festgestellt, dass Uran radioaktiv ist. Antonie Henri Becquerel war der Entdecker der Radioaktivität, wofür er 1903 den Nobelpreis für Physik erhielt.

Wirkliche Bedeutung erlangte das in der Umwelt reichlich vorhandene Uran jedoch erst mit der Entdeckung der Kernspaltung 1938. Dadurch dass Uran bis heute die einzige bekannte natürlich vorkommende Substanz ist, die zu einer Kernspaltungs-Kettenreaktion in der Lage ist, wird Uran mittlerweile als sogenannter Primärenergieträger in Kraftwerken eingesetzt, außerdem ist Uran ein wichtiger Bestandteil von Atomwaffen. Durch die Fähigkeit zur Kernspaltungs-Kettenreaktion hat Uran somit eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung erlangt.

In der frühen Phase nach der Entdeckung des Urans (19. Jahrhundert) wurde Uran vor allem auch zum Färben von Glas eingesetzt, Uran verleiht Glas und Keramik eine gelbgrüne Farbe, das sogenannte annagrün. Nach der Entdeckung der Radioaktivität gingen Glaser und Glasmanufakturen jedoch relativ schnell dazu über, für die Einfärbung von Gebrauchs- und Dekorationsgegenständen aus Glas und Keramik andere, weniger schädliche Substanzen zu nutzen.

Uran kommt in der Natur nicht elementar, also in Reinform vor, sondern findet sich stets nur in sauerstoffhaltigen Mineralien. Um das Uran nutzbar zu machen, muss das Uran also aus diesen Mineralverbindungen herausgelöst werden. Auch heute wird Uran noch in vielen verschiedenen Ländern, meist unter Tage, abgebaut. Durch die geänderte weltpolitische Lage (Ende des Kalten Krieges) ist der Bedarf an Uran für Atomwaffen jedoch stark zurückgegangen, darüber hinaus gehen viele Länder dazu über, ihren Energiebedarf vermehrt durch erneuerbare Energien zu decken, so dass auch der Bedarf an Uran für die Energieerzeugung zurückgeht.

Wichtige Abbauländer für Uran sind Kanada und die USA, Russland, Kasachstan, Australien sowie Namibia und Südafrika. Der Abbau von Uran in Bergwerken ist mit erheblichen gesundheitlichen Risiken verbunden, beispielsweise wird durch den Abbau von Uran unter Tage das radioaktive Edelgas Radon freigesetzt und gelangt an die Oberfläche bzw. an die Umwelt. Deshalb haben die meisten Mineralabbaugesellschaften verbindliche Umweltstandards eingeführt, die nach ISO-Normen ausgerichtet sind. Um den Ruf der Abbaugesellschaft nicht zu schädigen und um die Gesundheit der Bergarbeiter zu gewährleisten, wird die Einhaltung der ISO-Normen regelmäßig überprüft.

Die Anreicherung von Uran bietet die Möglichkeit, auf einfache Art und Weise den Energiebedarf eines Landes zu decken. Die Energieerzeugung in Atomkraftwerken mithilfe von Uran ist jedoch mit erheblichen Risiken verbunden und wird deshalb von vielen gesellschaftlichen und politischen Gruppen kritisch gesehen. Durch den Ausbau von Technologien, die auf erneuerbaren Energieressourcen basieren, wird die Förderung von Uran weiter zurückgehen, das Problem der Endlagerung des radioaktiven „Atommülls“ bleibt jedoch bestehen.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
"Ich will Land für die Natur kaufen" 10 Jahre Naturefund
Schon mit 14 Jahren schwor sich Katja Wiese: "Wenn ich einmal groß bin, kaufe ich Land für Natur!" Keine leblosen Äcker, sondern Land, auf dem

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0