Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Regionalversorger
Green-Economy.de Umweltlexikon
Regionalversorger
Ein Versorger oder auch ein Versorgungsunternehmen ist, wie der Name es ja auch bereits sagt, ein Unternehmen, welches seine Kunden gegen Entgelt mit einem bestimmten Gut versorgt. Die Versorgung kann dabei viele verschiedene Dinge umfassen, sie kann also Dienstleistungen wie etwa einen Telefon- oder einen Internetanschluss genauso umfassen wie materielle Güter, wobei hier im im Zusammenhang mit dem Begriff „Versorger“ meist Energie in Form von Gas oder Strom oder auch Warmwasser gemeint ist.

In Deutschland und Europa gibt es zahlreiche Versorgungsunternehmen, die Kunden in verschiedenen Gebieten mit Gas, Strom und Wasser versorgen. Dabei gibt es zahlreiche sogenannte überregionale Versorger, die einen großen Marktanteil besitzen und Kunden in ganz Deutschland sowie teilweise auch Kunden im europäischen Ausland mit Strom, Gas und Wasser versorgen. Zu diesen überregionalen Versorgern gehören in Deutschland beispielsweise Großkonzerne wie RWE und E.ON. Ein Regionalversorger ist hingegen ein Versorgungsunternehmen, welches seine Geschäfts- und Versorgungstätigkeiten auf ein bestimmtes Gebiet beschränkt.

In Deutschland gibt es schon seit Jahrzehnten viele verschiedene Regionalversorger, in den letzten Jahren ist der Marktanteil der Regionalversorger jedoch noch einmal weiter gestiegen. Dies ist vor allem auf die vorangetriebene Liberalisierung des Energiemarktes und hierbei insbesondere des Strommarktes durch die EU zurückzuführen. Die EU-Wettbewerbskommission entschied vor einigen Jahren, dass die monopolartigen Strukturen, die einzelne große Versorgungsunternehmen in Europa aufgebaut hatten, „gebrochen“ werden müssten. Diese Entscheidung hatte weitere Entscheidungen und Gesetzesnovellierungen zur Folge, die häufig auch auf Beschlüsse des Bundeskartellamtes zurückzuführen waren.

Bei der Liberalisierung des Energiemarktes hat die Europäische Union vor allem den Vorteil der Verbraucher im Sinn. Diese sollen durch einen freien und fairen Wettbewerb die Möglichkeit bekommen, selbst zu entscheiden, von welchem Anbieter sie ihren Strom, ihr Gas, ihr Wasser und eventuell ihre Fernwärme beziehen, ohne dabei auf einzelne Großkonzerne angewiesen zu sein oder an diese gebunden zu sein.

Dies hat zur Folge, dass große Energiekonzerne ihre Leistungen nicht mehr „in einem Paket“ anbieten dürfen, das bedeutet, dass die Produktion und der Vertrieb von Strom und Gas grundsätzlich voneinander getrennt werden müssen. Die Betreiber von Strom- und Gasnetzen müssen ihre Netze somit auch anderen Versorgern zur Verfügung stellen, ein Kunde in Nordrhein-Westfalen hat dadurch beispielsweise die Möglichkeit, seinen Strom und sein Gas von einem Regionalversorger aus Sachsen zu beziehen, etwa weil dieser Regionalversorger günstigere Preise bietet als der lokale Regionalversorger oder auch weil von einem anderen Regionalversorger sogenannter „Ökostrom“ angeboten wird. Aber auch wenn die Liberalisierung des Energiemarktes mittlerweile eigentlich bereits abgeschlossen sein sollte, muss das Bundeskartellamt nach wie vor oftmals einschreiten, um die Bildung von Monopolen im Energiesektor zu verhindern.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Saubere Energiegewinnung und Energieeffizienz
Die Megainvestmentthemen für Ihr Depot Die Deutschen stehen voll hinter dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von infratest

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0