Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - OPEC
Green-Economy.de Umweltlexikon
OPEC
Die OPEC ist die „Organization of Petroleum Exporting Countries”, also die
Organisation der Erdöl exportierenden Länder. Gegründet wurde die OPEC im
September 1960 in Bagdad und umfasst heute 12 Mitgliedsstaaten. Die
Gründungsmitglieder sind Iran, Irak, Kuwait, Saudi-Arabien und Venezuela. Seit 1965 befindet sich der Sitz der OPEC in Wien.


Die Organisation ist nach eigenen Angaben darum bemüht, die Stabilität des Ölpreises auf dem internationalen Ölmarkt zu gewährleisten. Dabei sollen schädliche Schwankungen des Ölpreises vermieden werden, und die Interessen der ölproduzierenden Staaten gewahrt werden. Darüber hinaus soll den Erdöl fördernden Staaten ein sicheres Einkommen garantiert werden. Zusätzlich soll die Lieferung an die Verbraucherstaaten gesichert werden und eine faire Entschädigung jener Staaten ermöglicht werden, die in die Erdölindustrie investieren. Kritische Meinungen vertreten den Standpunkt, dass das Ziel der OPEC ein monopolisierter Markt ist. Mit Hilfe von festgelegten Förderquoten der einzelnen Mitgliedsstaaten und der Regelung der Erdölproduktion kann sich die OPEC durchaus gegen eine freie Preisbildung auf dem weltweiten Markt für Erdöl stellen. Die geeigneten Mittel hierfür sind unter anderem eine Verknappung oder eine Steigerung der Erdölförderung der einzelnen Mitgliedsstaaten. Somit kann man durch Absprachen untereinander erreichen, dass sich der Preis auf dem Weltmarkt in die, von den OPEC-Staaten gewünschte Richtung, entwickelt.

Innerhalb der OPEC-Mitgliedsstaaten gelten der Iran, Algerien, Libyen und Venezuela als treibende Kraft, was den zukünftigen Ölpreis betrifft. Diese vier Länder streben offen eine Erhöhung des Erdölpreises auf ein Vielfaches des heutigen Preises an.

Heute produzieren die OPEC-Mitgliedstaaten zusammen zirka 40 Prozent des weltweit geförderten Erdöls und 15 Prozent des weltweit geförderten Erdgases. Zusammen verfügen die OPEC-Länder über vermutlich rund 75 Prozent der weltweiten Erdölreserven. Da die von der OPEC geförderte Erdölmenge jedoch 55 Prozent des international gehandelten Erdöls darstellt, hat die OPEC einen sehr starken Einfluss auf den Ölmarkt. Die Auswirkungen des, von der OPEC mitbestimmten, Preisanstieges von Erdöl auf den Endkunden sind jedoch von Land zu Land differenziert zu betrachten. Tatsächlich beeinflussen zahlreiche andere Faktoren den Preis, den der Endabnehmer schließlich für sein Erdölprodukt bezahlt. Da in einigen Staaten die Steuerquote des Endpreises von Erdölprodukten bis zu 70 Prozent beträgt, hat in solchen Fällen eine geänderte Preispolitik der OPEC-Staaten eine geringere Auswirkung auf den Endpreis.

Nichtsdestotrotz schlug Südkorea vor wenigen Jahren vor, eine zweite Organisation zu gründen, die der OPEC gegenüberstehen sollte. Diese Organisation der Erdöl importierenden Länder sollte zum Zusammenschluss der anderen Länder führen und so ein gemeinsames Agieren auf dem internationalen Erdölmarkt ermöglichen. Aktuell geht die OPEC davon aus, dass der weltweite Bedarf an Erdöl weiterhin steigen wird.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Wasser ist (k)eine Selbstverständlichkeit
Liebes Green-Economy Forum, Wasser gilt als das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Wir nutzen es jeden Tag auf vielfältige Weise. Morgens zum Duschen,

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0