Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Ökobilanz
Green-Economy.de Umweltlexikon
Ökobilanz
Die Ökobilanz wird im Englischen als Life Cycle Assessment bezeichnet, weswegen auch im Deutschen die Abkürzung LCA geläufig ist. Gemäß ISO 14040 aus dem Jahre 2006 ist die Ökobilanzierung „eine modulare, systematische und iterative Methode zur Analyse von Umweltaspekten und potenziellen Umweltwirkungen während des gesamten Lebensweges eines Produktes beziehungsweise eines Prozesses“.

Die Rahmenbedingungen und Grundsätze der Ökobilanz werden in der ISO Norm 14040 festgelegt. Auf die tatsächliche Durchführung der Ökobilanzierung wird in der Norm ISO 14044 genauer eingegangen. Durch die Ökobilanz ist es möglich, umweltrelevante Produktverbesserungen aufzuzeigen. Sie kann auch zur Unterstützung der Entscheidungs- träger bei der Planung, Priorisierung oder bei der Prozessentwicklung und der Produkt- entwicklung herangezogen werden. Für gewöhnlich jedoch werden soziale und ökonomische Aspekte in der Regel nicht im Zuge einer Ökobilanz untersucht. Bei der Ökobilanz bauen die einzelnen Phasen der Untersuchung auf den davor liegenden Stufen auf, weshalb sie ein iteratives Verfahren darstellt. Die Zwischenergebnisse werden somit stets mit den davor definierten Zielen abgeglichen. Im Bedarfsfall können einzelne Stufen angepasst oder wiederholt werden.

Eine Ökobilanz ist in vier Phasen unterteilbar: die Festlegung des Zieles und des Untersuchungsrahmens, der Sachbilanz, der Wirkungsabschätzung und der Auswertung.

Das Ziel einer Ökobilanz ist schriftlich festzulegen und muss unter anderem die Gründe der Durchführung, die beabsichtigte Anwendung der Bilanz und die anzusprechende Zielgruppe enthalten. Der Untersuchungsrahmen beinhaltet die wesentlichen Untersuchungspunkte der Ökobilanz. Als Beispiele gelten das zu untersuchende Produktsystem, die vorhandenen System- grenzen, die funktionelle Einheit, die Allokationsverfahren oder vorhandene Einschränkungen.

Die Sachbilanz ist in die Datenerhebung und die Datenberechnung aufgeteilt. Sie dient zur Quantifizierung aller vorhandenen und relevanten Inputfaktoren und Outputfaktoren. Input und Output werden dabei als Energieströme und Materialströme betrachtet. Elementarflüsse, wie etwa Emissionen in die Luft und Emissionen ins Wasser, beziehen sich auf die Materialströme. Weiters werden auch Daten in die Ökobilanz aufgenommen, die sich auf Geruch, Lärm oder Abwärme beziehen.

Die Wirkungsabschätzung dient zur Abschätzung der potentiellen Auswirkungen auf die Umwelt. Die Sachbilanz ist die Basis für diese Abschätzung. Da jedoch nur die vorab festgelegten Umweltthemen untersucht werden, kann die Wirkungsabschätzung keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Genauer unterteilt sich die Wirkungsbilanz in verbindliche Bestandteile und in optionale Bestandteile.

Die Auswertung ist der letzte Punkt einer Ökobilanz. Sie sollte stets vollständig, in sich schlüssig und leicht verständlich ausfallen. Dabei wird das Ergebnis der Sachbilanz und der Wirkungsabschätzung abgeglichen. Diese Ergebnisse werden mit den anfangs festgesetzten Zielen und dem Untersuchungsrahmen der Ökobilanz abgeglichen. Daraus lassen sich im Regelfall Empfehlungen, Schlussfolgerungen und Einschränkungen ableiten.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Zukunft: alte und neue Energien in lang anhaltender Koexistenz
Neue Technologien, die sich aus elementaren Bausteinen auf unserem Planeten und seiner näheren Umgebung ableiten lassen, werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nur in

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0