Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Methanol
Green-Economy.de Umweltlexikon
Methanol
Methanol ist ein sogenannter „einwertiger Alkohol“, der sich vom Methan „ableitet“.

Methanol selbst ist zwar nur in geringem Maße toxisch, der Konsum von Methanol ist jedoch gesundheitsschädlich und kann tödlich sein, da die Abbauprodukte des Methanols vom menschlichen Körper nicht abgebaut werden können (beispielsweise Ameisensäure führt zu akuten Vergiftungserscheinungen). Methanol kommt in der Natur etwa in Baumwollpflanzen, Gräsern und ätherischen Ölen vor, des Weiteren entsteht Methanol etwa bei Gärungsvorgängen, z.B. bei der Gärung von Säften.

Auch bei dem Brennen von Spirituosen entsteht Methanol, der Genuss von im Handel erhältlichen alkoholischen Getränken ist jedoch unbedenklich, da in Deutschland strenge Vorschriften und Kontrollen sicherstellen, dass alkoholische Getränke Methanol nur noch in sehr geringen Mengen enthalten.

Methanol wurde früher durch die Destillation von Holz gewonnen, seit den 1930er Jahren wird Methanol jedoch hauptsächlich mithilfe von Kohle und Wasserstoff synthetisiert. Methanol wird vor allem für die Verwendung in Kraftstoffen sowie für die Weiterverwendung in der chemischen Industrie benötigt und deswegen in großen Mengen synthetisiert. Das erste Verfahren zur Methanol-Synthetisierung wurde 1923 vom deutschen Chemiker Matthias Pier entwickelt.

Bis vor kurzem war Methanol noch im Wesentlichen Chemikern und interessierten Laien bekannt, durch Ereignisse in der Vergangenheit wurde Methanol jedoch bekannter. Methanol wirkt sich beim Genuss in höheren Mengen toxisch auf den menschlichen Körper aus und führt zu Vergiftungserscheinungen, und sofern keine Gegenbehandlung mit Ethanol erfolgt, führt Methanol im menschlichen Körper schließlich zum Tod. Methanol selbst ist zwar nur in geringem Maße toxisch, als Abbauprodukte von Methanol entstehen im menschlichen Körper jedoch hochtoxische Substanzen, die sogenannten „Metaboliten“ des Methanols. Eine dieser Metaboliten ist Ameisensäure, die sich in höchstem Maße toxisch auf den menschlichen Organismus auswirkt.

Methanol hat jedoch, im Gegensatz zu Ethanol, keinen typischen „Alkoholgeruch“, sondern riecht stark süßlich. Methanol verbrennt bei grüner Flamme.

Nachdem drei junge Männer in der Türker im April des Jahres 2009 Alkohol getrunken hatten, der entweder bewusst mit Methanol „gepanscht“ worden war oder stark mit Methanol verunreinigt war, starben sie an den Folgen des (unbewussten) exzessiven Methanolkonsums.

Bei dem Konsum von alkoholischen Getränken empfiehlt es sich daher, darauf zu achten, dass es sich bei den angebotenen Getränken nicht um selbstgebrannte „Hinterhof-Spirituosen“ handelt. Auch eine Methanolvergiftung führt nicht unmittelbar zum Tod, sondern kann, vorausgesetzt sie wird früh genug erkannt, mit Ethanol behandelt werden. Anzeichen für eine Methanolvergiftung sind beispielsweise Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und eine beschleunigte Atmung.

Methanol ist somit eine für den Menschen wichtige Substanz, da sie beispielsweise zur Kraftstofferzeugung genutzt wird, wie viele andere Stoffe auch sollte Methanol jedoch nur gemäß seinem Verwendungszweck genutzt und verwendet werden.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Zukunft: alte und neue Energien in lang anhaltender Koexistenz
Neue Technologien, die sich aus elementaren Bausteinen auf unserem Planeten und seiner näheren Umgebung ableiten lassen, werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nur in

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0