Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Lastgang
Green-Economy.de Umweltlexikon
Lastgang
Der Begriff „Lastgang“ (häufig auch Lastprofil oder Lastkurve genannt) bezeichnet den zeitlichen Verlauf der aufgenommenen Leistung über eine gewisse Zeit hinweg. In der Regel unterliegt der Lastgang starken Schwankungen, vor allem tagsüber. Doch auch an verschiedenen Wochentagen sind im Lastgang deutliche Kurven zu erkennen. Tagsüber ist die Stromlast viel höher als nachts. Gegen 8.00 Uhr morgens und 19.00 Uhr abends sind in Deutschland deutliche Leistungsspitzen vorhanden und zu beobachten. Gegen 22.00 Uhr sinkt die Spitzen-/Mittellast wieder ab und befindet sich dann wieder auf dem Niveau der Grundlast, die dauerhaft vorhanden ist. Um 5.00 Uhr morgens ist die Last sehr gering und der Stromverbrauch bewegt sich nur im Bereich der Grundlast.

Strom kann nur in geringem Umfang und mit Verlust gespeichert werden. Deswegen muss nach der Stromerzeugung der Stromverbrauch und auch der Stromhandel schnell folgen, da der Strom sonst ganz verloren geht. Der Stromhandel ist deswegen abhängig von langfristigen Verträgen in der Strombörse zwischen den verschiedenen Stromabnehmern. Sobald der Strom, der gehandelt werden soll, vorhanden ist, schickt ein Energieversorger den Strom an einen Käufer weiter. Der Käufer muss den gesamten Strom abnehmen und darf auf keinen Fall ablehnen. Das ist vor allem bei Windkraftwerken wichtig. Bei zu viel Wind müssen die Windenergieanlegen sogar gedrosselt werden, da der Abnehmer sonst sehr hohe Ausgaben hat und den Strom nicht abnehmen kann.

Die Stromerzeugung muss durch Planung und Management den tatsächlichen Energiebedarf decken. Um einen kurzfristigen Strommangel zu vermeiden gibt es Grund- und Spitzenlastkraftwerke. Diese unterscheiden sich teilweise enorm in ihrer Verfügbarkeit. Ein modernes Kernkraftwerk ist durch Gasturbinen angetrieben und kann innerhalb von nur wenigen Minuten betriebsbereit sein. Ein Rotbraunkohlekraftwerk dagegen braucht mehrere Stunden, um voll betriebsfähig zu sein. Die Dauer um ein solches Kraftwerk hochzufahren ist also zu hoch, um das Kraftwerk kurzfristig einzuschalten und es als Spitzenlastkraftwerk zu nutzen. Grundlastkraftwerke sind dauerhaft in Betrieb, Grundlastkraftwerke sind häufig auch Wind- und Wasserkraftwerke, die nur die Grundlast abdecken können. Um jedoch eine Spitzenlast bzw. eine Mittellast versorgen zu können, reicht es bei den Wind- und Wasserkraftwerken nicht, da diese zusammen nur einen Anteil von etwa 10 Prozent am sogenannten Energiemix in Deutschland haben.

Der Lastgang ist im liberalisierten Strommarkt auch sehr wichtig für die Kunden bzw. für die Verbraucher des Stroms. Die Verbraucher mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100.000 kWh/a werden in der tatsächlich verbrauchten Menge gemessen. In diesem Fall spricht man von dem gemessenen Lastprofil, bzw. vom Lastgang. Die Daten der Messung werden dann einmal pro Tag per Telefon, Fax oder Internet ausgelesen. Eine Messung des individuellen Verbrauchs ist jedoch in aller Regel nur bei Großverbrauchern üblich und vorgesehen.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Wasser ist (k)eine Selbstverständlichkeit
Liebes Green-Economy Forum, Wasser gilt als das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Wir nutzen es jeden Tag auf vielfältige Weise. Morgens zum Duschen,

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0