Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Klimaneutral
Green-Economy.de Umweltlexikon
Klimaneutral
Der Begriff „klimaneutral“ bezeichnet Vorgänge oder bestimmte Zustände, durch die das globale Klima nicht nachhaltig verändert oder geschädigt wird, häufig werden auch verschiedene Produkte als „klimaneutral“ bezeichnet oder beworben.

Oftmals wird der der Sammelbegriff „klimaneutral“ auch mit dem Begriff „CO2-neutral“ gleichgesetzt, was jedoch in vielen Fällen nicht zwangsläufig das gleiche meint, darüber hinaus ist der Begriff klimaneutral häufig auch stark durch verschiedene ideologische Ansichten geprägt oder teilweise durch ebendiese„verfärbt“.

Weit verbreitet ist die Auffassung, dass pflanzliche, nicht-fossile Brennstoffe wie beispielsweise Rapsöl oder Ethanol bei der Energieerzeugung bzw. - gewinnung klimaneutral sind, da sich durch ihre Verbrennung der eigentliche CO2-Gehalt in der Atmosphäre nicht nachhaltig ändert, da das durch die Verbrennung freiwerdende CO2 zuvor in den jeweils für die Energiegewinnung genutzten Pflanzen gespeichert war. Diese Ansicht übersieht jedoch eine wichtige Tatsache, nämlich dass der CO2-Gehalt in der Atmosphäre durch die Energiegewinnung steigt, weil durch die reine Pflanzenverbrennung CO2 in die Atmosphäre gelangt, welches jedoch an anderer Stelle nicht mehr gebunden wird. Darüber hinaus wird etwa auch die Verwendung von Raps oder Mais zur Energiegewinnung von vielen Forschern sehr kritisch gesehen, da diese Pflanzen zum einen nur eine vergleichsweise niedrige Energiebilanz aufweisen (d.h. für die Erzeugung von vergleichsweise wenig Energie ist viel Pflanzenmaterial notwendig) und zum anderen viele Menschen in Entwicklungsländern auf solche pflanzlichen Rohstoffe angewiesen sind, um ihren Nahrungsbedarf zu decken, was nun stark erschwert wird, weil Mais und Raps stattdessen für die „umweltfreundliche Energiegewinnung“ in Industrieländern eingesetzt werden.

Es gibt jedoch auch noch eine andere Definition des Begriffs klimaneutral, die von den meisten Wissenschaftlern als eher zutreffend als die oben beschriebene Definition gesehen wird.

Hierbei wird davon ausgegangen, dass auch die Verbrennung von pflanzlichen, nicht-fossilen Brennstoffen grundsätzlich nicht klimaneutral ist, sondern dass ein Prozess, ein Zustand oder ein bestimmtes Produkt wirklich nur dann als klimaneutral bezeichnet werden kann, wenn die bei der Herstellung, dem Transport oder der Verwendung des Produktes entstandenen Schadstoffe, im wesentlichen liegt hier das Augenmerk auf Kohlenstoffdioxid (CO2), an anderer Stelle wieder gebunden werden und die entstandenen Emissionen dadurch kompensiert werden.
So gibt es mittlerweile etwa verschiedene Organisationen, die sich darauf spezialisiert haben, gegen die Zahlung eines gewissen Geldbetrages CO2-Emissionen zu kompensieren.
In vielen Ländern ist mittlerweile beispielsweise auch die Produktion und der Verkauf von klimaschädlichen Produkten mit Sanktionen belegt, während oftmals der Verkauf von sogenannten „klimaneutralen“ und/oder „energieeffizienten“ Produkten durch finanzielle Anreize „angekurbelt“ wird, teilweise subventioniert der Staat auch klimaneutrale Produkte.

Der Begriff der Klimaneutralität und der damit verbundenen wirtschaftlichen und politischen Maßnahmen wird jedoch auch von vielen kritisch gesehen. So geben zahlreiche Forscher zu bedenken, dass etwa Sanktionen gegen klimaschädliche Produkte, wie etwa Autos mit einem sehr hohen Benzinverbrauch nicht zu dem beabsichtigtem Umdenken führen, denn durch die Sanktionen werden nur relativ willkürlich verschiedene Wirtschaftsbereiche geschwächt, während nicht gleichzeitig Maßnahmen zum Klimaschutz ergriffen werden. So wird der Verkauf von CO2-Kompensation bzw. der „Klimaneutralität“ häufig auch als „moderner Ablasshandel“ kritisiert, da die Kompensationen in den meisten Fällen im Ausland erfolgen und die Emissionen somit häufig auch einfach nur ins Ausland verlagert werden, ohne dass das Problem der Klimaschädigung dadurch dauerhaft gelöst wird. Der Begriff der „Klimaneutralität“ bleibt also gerade in Zeiten des omnipräsenten Klimawandels umstritten.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Wasser ist (k)eine Selbstverständlichkeit
Liebes Green-Economy Forum, Wasser gilt als das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Wir nutzen es jeden Tag auf vielfältige Weise. Morgens zum Duschen,

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0