Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Glühlampe
Green-Economy.de Umweltlexikon
Glühlampe
Die Glühlampe ist ein elektrisches, künstliches Leuchtmittel. Die typische Glühlampe besteht aus zwei Elektroden, die einen Glühdraht, der meist aus Wolfram besteht, halten. Die Elektroden mit dem Glühdraht (wendelförmig) befinden sich auf einem Sockel in einem Glaskolben, in dem entweder ein Vakuum herrscht oder in dem sich ein Schutzgas befindet. Der Glaskolben befindet sich auf einem Gewindesockel mit dem Fußkontakt.

Die Funktionsweise ist folgende: Die Glühlampe wird in eine Fassung gedreht. Der Stromkreis wird mit einem Schalter geschlossen. Der Fußkontakt stellt die Verbindung her. Der Strom fließt über den als Widerstand eingesetzten Wolframdraht, dieser erhitzt sich stark, auf bis zu 2700 Grad Celsius. Dadurch strahlt er Licht ab. Die meiste Energie geht jedoch durch die Wärmewirkung nicht-sichtbar verloren. Die Wendelung des Glühdrahtes sorgt dafür, dass die Windungen sich gegenseitig erwärmen und die Abgabe von Wärme so geringer ist, als wenn sie nicht gewunden wären.

Die anderen stromdurchflossenen Leitungsteile der Glühlampe sind übrigens nicht so heiß, da sie nur einen geringen Widerstand haben. Der Wolfram-Faden, der bis zu einem Meter lang sein kann, würde ohne das Vakuum bzw. das Schutzgas oxidieren, deshalb kann eine Glühlampe, deren Glaskolben beschädigt ist, nicht lange funktionieren. Angewandt wurde und wird sie für die Hausbeleuchtung, die Außenbeleuchtung, für die Beleuchtung von Verkehrsanlagen, Sportplätzen, im Bereich der Bühnenbeleuchtung, für Signalanlagen, bei Verkehrsmitteln, in der Photo-Optik und in vielen weiteren Bereichen.

Der Wirkungsgrad von konventionellen Glühbirnen ist nur sehr gering, er liegt bei etwa 5 Prozent, denn die meiste Energie geht durch die Wärmeabstrahlung verloren. Das Leistungsvermögen variiert dabei von 0,1 bis 20000 Watt und die Betriebsspannungen können je nach Bauart von 1 Volt bis 220V gehen, für speziellere Anwendungen auch höher. Die Lebensdauer einer normalen Glühlampe beträgt etwa 1.000 Stunden, dies kann aber auch, je nach Betriebsspannung, stark abweichen.

Erfunden hat die Glühlampe nicht Thomas Edison, wie oft angenommen wird. Denn schon um 1820 gab es die „De-la-Rue-Lampe“, die einen Platinfaden als Widerstand in einer luftleeren Glocke verwendete. Die Herkunft ist allerdings ungeklärt. 1835 konnte der Schotte James Bowman Lindsey ebenfalls eine Glühlampe präsentieren. Die ersten Patente sicherten sich Frederick de Moleyns 1841 und John Wellington Starr 1845. Um 1854 beschäftigte sich auch der Deutsch-Amerikaner Goebel mit der Glühlampe. 1872 erhielt auch Lydogin ein Patent auf seine Glühlampe.

Die unterschiedlichen Patente gab es, weil die Glühlampen sich teilweise stark unterschieden. Die erste wirklich alltagstaugliche Glühlampe aber meldete Joseph Wilson Swan zwei Jahre vor Edison in Großbritannien zum Patent an. 1880 dann präsentierte Edison seine verbesserte Glühlampe in den USA. Seine Variante verhalf der Erfindung zum Durchbruch. Sie hielt fortan Einzug in die Haushalte und war mit ein Grund für die flächendeckende Elektrifizierung. Heutzutage haben Glühlampen fast ausgedient und sie werden zunehmend durch Energiesparlampen und LED-Leuchtmitteln verdrängt.

Verkaufsverbote für herkömmliche Glühlampen oder Glühlampen mit zu geringer Energieeffizienz werden in vielen Ländern gerade durchgesetzt. So dürfen in z.B. Australien seit dem Jahr 2010 keine normalen Glühbirnen mehr verkauft werden. Die Glühbirne hat das elektrische Zeitalter eingeläutet, aber wir sind technisch viel weiter, als dass wir uns es leisten könnten, diese veraltete, stromfressende Technik noch länger einzusetzen. Die Zukunft gehört deshalb anderen Leuchtmitteln, die eine höhere Energieausbeute garantieren und langlebiger sind.
Green Economy Kalender
09.05 - Berlin, Landesvertretung des Freistaates Sachsen in Berlin
Grüne Agenda Deutschla
Der Green Business Circle des JNF-KKL lädt ein, zu einem...
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
"Ich will Land für die Natur kaufen" 10 Jahre Naturefund
Schon mit 14 Jahren schwor sich Katja Wiese: "Wenn ich einmal groß bin, kaufe ich Land für Natur!" Keine leblosen Äcker, sondern Land, auf dem

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0