Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Emissionshandel
Green-Economy.de Umweltlexikon
Emissionshandel
In den letzten Monaten und Jahren wurde viel über den Begriff „Emissionshandel“ und das, was damit zusammenhängt, gesprochen und berichtet. Viele stellen sich jedoch die Frage, was dieser Emissionshandel genau ist.

Es gibt den Emissionshandel offiziell seit dem 1. Januar 2005. Dieser soll das Klima schützen, indem er versucht, die Abgabe von Abgasen an die Umwelt (vor allem den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid) der Firmen zu verringern. Kauft sich eine Firma einen „Emissionsanteil“, so berechtigt dieser das Unternehmen dazu, eine bestimmte Menge Kohlenstoffdioxid in die Luft zu „pusten“. Die Deutsche Emissionshandelsstelle ( kurz „DEHSt“), übergibt die Anteile kostenfrei. Dies ist aber nicht nur in Deutschland so: An alle an den Wirtschaftssektoren Energie und Industrie teilnehmenden Anlagen bzw. Unternehmen werden diese Anteile ausgegeben. Ebenso ist darauf vermerkt, wie viel CO2-Ausstoß die Firmen bzw. Anlagen bis 2007 hatten. Das genaue Prinzip des Emissionshandels ist, dass Unternehmen, die das umweltschädliche CO2 ausstoßen, sogenannte Zertifikate kaufen müssen. Wird in einem Jahr mehr CO2 ausgestoßen, als auf den Zertifikaten festgehalten ist, so muss das Unternehmen entweder auf klimafreundlichere Technologien umsteigen oder sich zusätzliche Zertifikate kaufen.

In Deutschland hat ein größeres Unternehmen das Recht, pro Jahr etwa 495 Millionen Tonnen CO2 auszustoßen. In den Jahren 2008 und 2009 kam es zu so genannten „Karussellgeschäften“. Dabei wurden die Emissionszertifikate innerhalb der EU verkauft. Ein Problem dabei war, dass das Finanzamt die Mehrwertsteuer dafür zu Unrecht zurückerstattet hat. Die europäische Polizeibehörde „Europol“ teilte im Dezember letzten Jahres mit, dass in manchen Staaten bis zu 90 Prozent der Emissionsrechte nicht gültig sind und aus anderen Ländern importiert wurden. Den Ländern Großbritannien, Frankreich, Dänemark, Spanien, Deutschland und den Niederlande sind durch solche Betrugsgeschäfte Schäden in Höhe von über 5 Milliarden Euro entstanden. Großbritannien und Frankreich reagierten sofort mit der Auflösung der Mehrwertsteuer auf Emissionsrechte. In den Niederlanden und in Spanien wurde die Schuld vom Verkäufer auf den Käufer übertragen. Der Käufer musste den entstandenen Schaden aus eigener Tasche bezahlen und das war für die Unternehmen nicht gerade billig. Genau dieses System wird es ab dem 1. Juli 2010 auch in Deutschland geben. Damit soll verhindert werden, dass Emissionszertifikate aus dem Ausland nach Deutschland gebracht werden und somit in einer, zwar indirekten, aber dennoch hochprofessionellen Weise Steuerhinterziehung begangen wird.

Genau aus diesen Betrügereien entwickelte sich dann die Forderung der französischen Wirtschaftsministerin Christine Lagarde, einen beaufsichtigten Markt für solche Emissionsanteile zu erschaffen. Ob und vor allem wann es diesen Markt geben wird, steht aber noch in den Sternen.

Aber es gibt auch Positives über den Emissionshandel zu berichten: So hat sich der CO2-Ausstoß seit Einführung des Emissionshandels in vielen Teilen der Erde verringert, somit wird das Klima heute nicht mehr ganz so stark belastet wie noch vor einigen Jahren.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Saubere Energiegewinnung und Energieeffizienz
Die Megainvestmentthemen für Ihr Depot Die Deutschen stehen voll hinter dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von infratest

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0