Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Corporate Governance
Green-Economy.de Umweltlexikon
Corporate Governance
Eine weltweit einheitliche Definition darüber, was der Begriff „Corporate Governance“ bedeutet und was das Konzept des „Corporate Governance“ beinhaltet, gibt es (noch) nicht. Momentan wird Corporate Governance als Gesamtheit aller internationalen und nationalen Regeln, Vorschriften, Werte und Grundsätze gesehen, welche für Unternehmen gelten und ihr Handeln bestimmen. Die Kontrolle und Überwachung der Normen ist darin auch mit eingeschlossen. Bei Verhandlungen oder in Schriftstücken ist oft die Rede von guter Corporate Governance bzw. verbesserungswürdiger Corporate Governance. Die größte Bedeutung hat dies für börsennotierte Unternehmen.

Unter „guter Corporate Governance“ wird derzeit die funktionsfähige Unternehmungsführung, das Wahren der Interessen verschiedener Gruppen, die zielgerichtete Zusammenarbeit der Unternehmensleitung und -überwachung und die Transparenz in der Unternehmenskommunikation verstanden. Zu „guter Corporate Governance“ gehört aber auch der angemessene Umgang mit Risiken und der Aspekt, dass die Managemententscheidungen auf langfristige Wertschöpfungen ausgerichtet sind.

Die „Regeln“ werden dabei von unterschiedlichen Subjekten festgelegt. Diese Subjekte können Eigentümer, Mitarbeiter, der Aufsichts- oder Verwaltungsrat, das Management, die Gesellschaft oder auch der Gesetzgeber sein. Verfasst werden können sie in Gesetzen, Richtlinien, Absichtserklärungen, Konzepten, in einem Kodex oder auch als „Usus“, welcher möglicherweise nicht schriftlich festgehalten wird. Eine wirkliche Verpflichtung besteht allerdings immer nur dann, wenn diese in aufgezeichneter Form dargelegt wurde.

Der Begriff „Corporate Governance“ wurde in den 1930er Jahren geprägt. Zu dieser Zeit traten oftmals zum ersten Mal die deutlichen Unterschiede zwischen den Aktionärsinteressen und den Interessen der Unternehmensführung zu Tage. 1976 wurde der Begriff „Corporate Governance“ durch die Reporte von Cadbury, Greenbury und Hampel bekannt, vor allem aufgrund der Tatsache, dass in diesen Berichten praktische Erfahrungen standen. Damit war der Grundstein dafür gelegt, dass die Unternehmen sich mehr um eine „gute Corporate Governance“ bemühten.

In Deutschland wurde am 26. Februar 2002 der Corporate Governance Kodex verabschiedet, welcher von einer eingesetzten Regierungskommission vom Bundesministerium der Justiz ausgehandelt wurde. Der Kodex soll primär die in Deutschland geltenden Regeln für die Unternehmensleitung und -überwachung für nationale und internationale Investoren transparent machen, was letztlich das Vertrauen in die Führung deutscher Unternehmen stärken soll.

Die Corporate Governance bezieht sich auch auf die umweltgerechte Führung eines Unternehmens. Es beinhaltet die Einhaltung geforderter Standards, das Recycling der verwendeten Stoffe und Materialien, die Emissionsverringerung und die Einsparung von Energien, etwa bei Logistik und Verkehrsorganisation. Der Umweltaspekt bei der Leitung eines Unternehmens rückt heutzutage immer mehr in den Vordergrund, weil es von der Gesellschaft und den Kunden immer mehr gefordert wird.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Saubere Energiegewinnung und Energieeffizienz
Die Megainvestmentthemen für Ihr Depot Die Deutschen stehen voll hinter dem Ausbau Erneuerbarer Energien. Nach einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von infratest

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0