Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - CO2
Green-Economy.de Umweltlexikon
CO2
Das Schlagwort „CO2“ hat wohl jeder schon einmal gehört, schließlich taucht es im Zusammenhang mit dem sogenannten Klimawandel immer wieder auf. CO2 steht als Abkürzung für Kohlenstoffdioxid, einen Stoff, der häufig auch einfach nur Kohlendioxid genannt wird. Dieses saure, unbrennbare, farb- und geruchlose Gas setzt sich aus Kohlenstoff und Sauerstoff zusammen. Es löst sich auch sehr gut in Wasser auf und es ist schwerer als Luft. Zudem kann es in einem offenem Behälter über einen kurzen Zeitraum aufbewahrt werden.

Kohlenstoffdioxid entsteht bei der Verbrennung von kohlehaltigen Substanzen und bei der Atmung von Lebewesen. Es wird auch aus Vulkangasen oder Kohlensäurequellen ausgeschieden. Entdeckt wurde das Gas erstmals im siebzehnten Jahrhundert von dem Chemiker Jan Baptist van Helmot. Er stellte fest, dass bei der Holzkohleverbrennung ein Gas oder Spiritus entstand. Er nannte diesen Stoff zunächst „sylvestre“ (Wilder Geist).

Verwendet wird Kohlendioxid in vielen Bereichen. Die Lebensmittelindustrie benötigt es für das Sprudelgas in Mineralwässern, Limonaden, Softdrinks und alkoholischen Getränken. Aus dem Gas gewonnenes Trockeneis wird zur Kühlung von Lebensmitteln verwendet. Die Kältetechnik braucht das Trockeneis zur Verflüssigung von Gasen und im Labor dient es zum Abkühlen bei chemischen Reaktionen. Verflüssigtes Kohlenstoffdioxid wird für den Nebel in Diskotheken und auf Bühnen verwendet. Die heutigen Feuerlöscher können das Gas ebenfalls enthalten. Beim Schutzgas-Schweißen wird es als Schutzgas vor der Atmosphäre eingesetzt. Weitere Verwendung findet es in der chemischen Industrie. Es wird zur Herstellung von Carbonaten wie Soda und Pottasche, Harnstoff oder Salicylsäure benutzt. In CO2-Lasern befindet es sich mit anderen Gasen in der sogenannten „Entladungsröhre“.

In der Medizin findet das Gas auch seine Verwendung. Es bewirkt zum Beispiel die Erweiterung der Blutgefäße und aktiviert das sympathische Nervensystem. Die empfohlene Konzentration im Blut beträgt dabei 2 Prozent. Ab einer Konzentration von 6 Prozent CO2 im Blut kann es aber zu Kopfschmerzen, Schwindel, geistiger Verwirrung, Herzklopfen, erhöhtem Blutdruck und Atemnot kommen. Wird die Dosis weiter erhöht, kann dies zum Tod führen.

Kohlenstoffdioxid ist heute weltweit auch als Treibhausgas bekannt. Das Gas trägt zur globalen Erderwärmung bei. Durch die Industrialisierung stieg der Kohlendioxidanteil in der Atmosphäre stetig an. Im Laufe der Erdgeschichte schwankte die Kohlendioxidkonzentration zwar beachtlich, aber viele Wissenschaftler sind heute der Meinung, dass die Weltbevölkerung für den Treibhauseffekt seit dem 19. Jahrhundert mitverantwortlich ist.

Der Kohlenstoffdioxid und andere Treibhausgase nehmen die langwelligen Infrarotstrahlen, auch Wärmestrahlen genannt, welche von der Erde abgesondert werden, auf und schicken diese an die Erdoberfläche zurück. Dadurch erwärmt sich (gemäß einer weitgehend anerkannten Theorie) die Erde und die unterste Atmosphärenschicht. Ein Kreislauf entsteht. Durch die Erwärmung schmelzen die Eispole - diese absorbieren dann weniger Sonnenstrahlen, womit die Erderwärmung noch weiter steigt. Es entsteht in gewisser Weise ein Kreislauf.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
"Ich will Land für die Natur kaufen" 10 Jahre Naturefund
Schon mit 14 Jahren schwor sich Katja Wiese: "Wenn ich einmal groß bin, kaufe ich Land für Natur!" Keine leblosen Äcker, sondern Land, auf dem

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0