Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy.de - Lexikon - Atomhülle
Green-Economy.de Umweltlexikon
Atomhülle
Unter dem Begriff „Atomhülle“ versteht man die negativ geladene Hülle, die den Atomkern eines Atoms umgibt. Ob es Atomhüllen wirklich in der Form gibt, wie sie wissenschaftlich dargestellt werden, lässt sich nicht eindeutig belegen, da es sich bei dem Modell der Atome nur um eine Modellvorstellung und somit um eine nicht eindeutig zu belegende Theorie handelt.

Gemäß dem heutigen wissenschaftlichen Verständnis sind Atome die Grundbausteine jeglicher Materie, Atome werden als die kleinste Einheit betrachtet, in die sich Materie überhaupt zerlegen lässt. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich durch verschiedene Versuche und physikalische Tests die Annahme bzw. die Erkenntnis, dass Atome jeweils aus einer Atomhülle und einem Atomkern bestehen, wobei der Atomkern positiv aufgeladen ist und die Atomhülle negativ aufgeladen ist. Das Wort Atom leitet sich dabei von dem griechischen Begriff „atomos“ ab, was soviel wie „das Unzerschneidbare“, „das Untrennbare“ bedeutet. Ein Atom lässt sich also nicht in weitere, noch kleinere Bestandteile zerlegen.

Jede Atomhülle ist gemäß dem derzeitigen wissenschaftlichen Verständnis in unterschiedliche Schalen und sogenannte Unterschalen unterteilt. Dabei werden die Schalen mit verschiedenen „Hauptquanten- und Nebenquantenzahlen“ nummeriert und definiert, wobei die Durchnummerierung der Atomhülle gemäß diesem Schalenmodell nicht immer ganz einfach nachzuvollziehen ist. Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass jede Atomhülle, egal von welchem Stoff, aus sieben Schalen mit jeweils 7 weiteren Unterschalen besteht, wobei die erste Schale nur über eine Unterschale verfügt und die siebte Schale dann über sieben Unterschalen.

Die Stabilität einer Atomhülle hängt immer immer von der Anordnung der Elektronen in den einzelnen Schalen der Atomhülle ab. Grundsätzlich haben Edelgase wie beispielsweise Argon, Helium oder Neon die stabilste Atomhülle unter den Elementen des Periodensystems der Elemente. Aus diesem Grund sind Edelgase im Gegensatz zu anderen chemischen Stoffen auch so reaktionsträge.

Über Atome ist auch deshalb bis heute so wenig bekannt, da sie sehr klein sind, wenn beispielsweise ein Atomkern lediglich die Größe einer Erbse hätte, wäre ein ganzes Atom samt Kern und Atomhülle über 150 Meter hoch. Bis heute existieren drei „Atommodelle“, wobei das Atommodell von Niels Bohr das am weitesten verbreitete Atommodell ist. Neben dem Atommodell von Niels Bohr existiert noch das „Rutherfordsche Atommodell“ sowie das Atommodell von Thomson. Das Atommodell von Niels Bohr ist heute so bekannt bzw. verbreitet, weil es Niels Bohr gelang, nachzuweisen, dass nicht alle Atome unteilbar sind, wodurch beispielsweise erst die zivile und militärische Nutzung der Kernenergie möglich wurde. Das Atommodell von Niels Bohr baut dabei unter anderem auch auf Erkenntnissen der französischen Forscherin Marie Curie auf.
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Wasser ist (k)eine Selbstverständlichkeit
Liebes Green-Economy Forum, Wasser gilt als das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Wir nutzen es jeden Tag auf vielfältige Weise. Morgens zum Duschen,

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0