#11 (permalink)  
Ungelesen 24.01.2012, 20:26
Moneyy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du kannst über deine Bank oder wo auch immer du arbeitest, keinen Kredit an mich vermitteln und mich dann hinterher mit dem Geld aus dem Kredit eine Solaranlage kaufen lassen.

Das ist vollkommen hinrissig - die Bank, welche dann die Solaranlage finanzieren soll, sieht doch, dass ich bei dir nen Kredit laufen hab und damit ist die Sache erledigt....

Ohne Worte - ich dachte schon, du machst hier sinnvolle Vorschläge.

Greetz

Moneyy
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Ungelesen 25.01.2012, 15:55
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Genau an der Stelle tritt die dritte Person in Erscheinung!!! :-)
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Ungelesen 25.01.2012, 16:45
Moneyy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und die 3. Person bist du dann????

Ach ne, du willst ja die Haftung nicht übernehmen, stimmts?
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Ungelesen 30.03.2012, 13:48
Moneyy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich gehe mal davon aus, dass sich die Anlagen nun nicht mehr für einen selbst rechnen - jetzt wo die Probleme aufgetaucht sind und die Förderung so drastisch gesenkt wurde ...


Winke
Moneyy
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Ungelesen 02.04.2012, 12:43
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nicht ganz. Das ganze lohnt sich nicht mehr, wenn man einen Fonds draus bastelt. Aber hier gehts ja um die eigenen Solaranlagen, die, die man selbst hinstellt. Und die lohnen sich durchaus.

Ich habe derzeit Angebote auf dem Tisch, wo die Anlage 1500 EUR pro kwp kostet. MIt vernünftigen deutschen Modulen. Und das rechnet sich dann auch jetzt noch.

Also prüfe es weiter, denn es lohnt sich!
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Ungelesen 17.04.2012, 20:42
Expo244
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Frage zum Bau einer Solaranlage sollte differenzieter betrachtet werden! Ich habe selber eine Solaranlage zum Anfang des Jahres auf mein Dach bauen lassen und habe mich nicht von den vermeintlichen Unwegbarkeiten einer Solarkürzung der Bundesregierung verwirren lassen! Dementsprechend sollte jedre für sich abwägen, ob man in langläufige Fondstrukruren investieren will oder vom eigenen stromverbrauch den mehrwert zieht. Ich habe mit einem regionalen Baumarkt-Anbieter die Planung und Umsetzung vorgenommen und kann dieses nur lobend erwähnen - KLUWE Baufachmärkte! Ich selber komme aus Berlin Spandau ;-) daher gilt mein hinweis eher den berlinern ;-)
Viele Grüße Frank
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Ungelesen 17.04.2012, 21:17
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

dass dich die Änderungen des EEG nicht tangieren sind ja klar. Ich meine, du hast eine Anlage gebaut, von der du selbst den Strom nutzt. Aber es gibt auch Menschen, die entweder die Möglichkeiten auf dem eigenen Dach nicht haben oder aber auch das bereits haben und noch weiter investieren wollen. Die kommen um eine Fondskonstruktion nicht herum
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Ungelesen 19.04.2012, 11:28
Expo244
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter

@unregistriert (17.04.) - um eine Fondsklösung komme ich immer herum! So ein quatsch - wenn ich Geld habe, investiere ich direkt in Solarkraftanlagen ... ob auf Dächern oder sonst irgendwo! Dazu braucht man keine Fondslösung!!! Die Solarfonds kosten nur unnötig Geld und bringen i.d.R. gar keine Leistung! Wenn ich kein oder nur wenig Geld habe und nicht direkt in Solaranlagen investieren kann, sollte ich erst recht die Finger von Solarfonds lassen!!!!!! Frank
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Ungelesen 20.04.2012, 10:23
Lotti
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Hallo,

ich habe gerade durch Zufall diesen Beitrag gefunden.
Klar werden Solar- & Photovoltaikanlagen vom Staat gefördert. Dafür tritt das EEG (Einspeisevergütungsgesetz) in Kraft.

Vor ein paar Monaten lag die Vergütung bei ca. 30% (glaube ich zu wissen ^^)
Mittlerweile wurde sie drastisch gekürzt, was aber nicht heißt das sich eine Investition nicht lohnt.

Hab mal für dich im Netz geschaut. Gibt viele Möglichkeiten um zu berechnen wie hoch dein Ertrag ist.


glaube hier findest du was http://www.solaranlage.de/leistung/solarrechner
Die Seite ist recht interessant

Meld dich mal wenn ich dir helfen konnte oder nicht
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Ungelesen 02.11.2012, 01:24
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Immer wieder spannend in Foren vor allem älteren zu stöbern und zu schauen, wie dort so die Erwartungshaltungen waren bzw. was "früher" so geschrieben wurde. Hier ist es gar nicht so lange her - mittlerweile macht der Staat hier nichts mehr. Oder halt nur sehr wenig.

Die staatliche Förderung ist gesenkt worden - warum? weil zu viel Strom bzw. zu teurer Solarstrom produziert wurde. In den letzten 3 Monaten wurden in Deutschladn gerade mal 400 MW ans Netz angeschlossen, vor 1 Jahr waren es im selben Zeitraum noch 3 GW!!!!

Der Staat hat wieder mal ganze Arbeit geleistet und diese Industrie gewaltig gestutzt... Schad drum, wie ich finde.
Mit Zitat antworten