Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Nachrichten - EEX Jahresrückblick 2011
Unternehmensprofil
European Energy Exchange
Die European Energy Exchange AG (EEX), im Jahr 2002 durch die Fusion der deutschen Strombörsen Frankfurt und Leipzig entstanden, positionierte sich seither im europäischen Energiehandel als führender Handelsplatz. Darüber hinaus entwickelte sich die EEX zu einem Konzern, der offen ist für europäische und internationale Partnerschaften.

Die EEX setzt auf ein offenes Geschäftsmodell, das durch gezielte Ausgliederungen und Partnerschaften mehr Flexibilität, Marktabdeckung und Volumen erzielt. Die Unternehmensstruktur der EEX ist Ausdruck dieses Modells

Erster Schritt war die Überführung der Clearingaktivitäten in die Tochtergesellschaft European Commodity Clearing AG (ECC) im Jahr 2006. In 2007 und 2008 erfolgte dann die Ausgründung des Spot- und Terminhandels für Strom in jeweils eigene Gesellschaften. Diese Gesellschaften sind offen für Kooperationen, Beteiligungen und Partnerschaften unterschiedlicher Ausprägungen.

Das Angebot zur Kooperation wurde angenommen: Bereits seit 2006 kooperiert die niederländische Börse ENDEX European Energy Derivatives Exchange N.V. mit der EEX im Clearingbereich. Das Clearing und Settlement aller an der ENDEX gehandelten Produkte erfolgt durch die ECC.

Im Stromhandel kooperiert die EEX mit der französischen Powernext SA. Die EEX hält 50 Prozent an der gemeinsamen Gesellschaft EPEX Spot SE mit Sitz in Paris, die den kurzfristigen Stromhandel, den sogenannten Spotmarkt, für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz betreibt. Der deutsche und französische Terminhandel für Strom ist in der EEX Power Derivatives GmbH, einer mehrheitlichen EEX-Tochtergesellschaft mit Sitz in Leipzig gebündelt. Das Clearing und Settlement aller Spot- und Termingeschäfte in Strom erfolgt durch die ECC, die seit November 2008 bereits die Gasgeschäfte, die an der Powernext gehandelt werden, abwickelt.

Weiterhin ist die EEX an der store-x GmbH (Storage Capacity Exchange), einer Onlineplattform für den Sekundärhandel mit Speicherkapazitäten für Erdgas sowie an der trac-x GmbH (Transport Capacity Exchange GmbH), einer Onlineplattform für Erdgas-Transportkapazitäten beteiligt. Darüber hinaus hält die EEX 20% an der EMCC GmbH (European Market Coupling Company), einer Gesellschaft, die das Engpassmanagement an der deutsch-dänischen Grenze durchfährt.
Erneuerbare Energien
12.01.2012 - EEX Jahresrückblick 2011
Leipzig - Die European Energy Exchange AG (EEX) konnte im zurückliegenden Geschäftsjahr ihre Position als europäische Energiebörse ausbauen und die Liquidität ihrer Handelsmärkte für Strom, Erdgas und Emissionsberechtigungen steigern. Trotz eines unsicheren Marktumfeldes und einer abwartenden Haltung der Marktteilnehmer aufgrund der Finanzkrise sowie der politisch beschlossenen „Energiewende“ in Deutschland, gelang es der EEX, ihr Handelsvolumen stabil zu halten und in einigen Segmenten zu steigern. Ausschlaggebend für diese positive Entwicklung waren der weitere Ausbau der Produkte und Dienstleistungen sowie die kontinuierliche Verbesserung der Infrastruktur für die Kunden. Die Entwicklung in den Geschäftsfeldern der EEX verlief unterschiedlich. Insgesamt ist bei Strom und Erdgas eine Verschiebung der Handelsaktivitäten zu kürzeren Laufzeiten zu beobachten. Eine Entwicklung, die sich mit Zunahme des Anteils regenerativer Energien am Energiemix noch weiter verstärken wird.

„Ohne den endgültigen Zahlen zum jetzigen Zeitpunkt vorzugreifen: 2011 wird bei Umsatz und Gewinn erneut ein Rekordjahr für die EEX“, sagt Peter Reitz, Vorstandsvorsitzender der EEX. „Dies ist eine gute Grundlage, den Wachstumskurs der EEX Gruppe auch in diesem Jahr fortzusetzen. Wir sind daher überzeugt, unsere strategischen Ziele bis 2015 zu erreichen.“

Entwicklung der Einzelmärkte

Nach wie vor liefert der Handel mit Strom den wichtigsten Beitrag zum Erlös der EEX Gruppe. Das 2011 am Strom-Terminmarkt gehandelte Volumen ging im Vergleich zum Vorjahr von 1.208 TWh auf 1.075 TWh und damit um 11 Prozent zurück, da im unsicheren Energiehandelsumfeld die Bereitschaft der Teilnehmer zu langfristigen Positionen sank. Bezogen auf die Anzahl der abgeschlossenen Geschäfte am Terminmarkt für Strom sind die Umsätze 2011 im Vergleich zu 2010 stabil, das geringere Volumen indes ist auf eine Verschiebung der Handelsaktivitäten hin zu den kürzeren Laufzeiten zurückzuführen. So wurden Jahresfutures deutlich weniger gehandelt. Der kurzfristige Handel mit Strom hingegen boomte. An den Spotmärkten der EPEX SPOT wurde im Jahr 2011 ein Volumen von insgesamt 314 TWh umgeschlagen (2010: 279 TWh).

Beim Handel mit Erdgas erzielte die EEX im Jahr 2011 eine neue Höchstmarke. Mit einem Volumen von insgesamt 58,6 TWh wurde 2011 ein deutlicher Zuwachs in Höhe von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2010: 46,9 TWh) erzielt. Der Handel am Spotmarkt ist um rund 54 Prozent auf 23,1 TWh gestiegen (2010: 15,0 TWh). Auch am Terminmarkt für Erdgas liegt das Volumen mit 35,5 TWh um 11 Prozent über dem des Vorjahres. Zu dieser positiven Entwicklung hat eine Reihe von Aktivitäten der EEX beigetragen: Mit der Einführung des 24/7-Gashandels und der Erweiterung des Handels um das niederländische TTF-Marktgebiet, konnte die EEX ihre Bedeutung im europäischen Gashandel stärken. Die Einführung des European Gas Index (EGIX), die Gewinnung neuer Market Maker am Spot- und Terminmarkt sowie die Einführung eines Anreizmodelles für den Terminmarkt, welches in diesem Jahr fortgeführt wird, trugen ebenfalls zum Volumenanstieg in diesem Markt bei. Die EEX sieht speziell im Erdgashandel ein großes Wachstumspotenzial.

Vorangetrieben durch die Primärmarktauktionen stieg im Emissionsrechtehandel das Volumen am Spotmarkt in 2011 leicht auf 25,6 Mio. Tonnen (Vorjahr: 25,2 Mio. Tonnen), während am Terminmarkt ein rückläufiges Volumen zu verzeichnen war (2011: 81,0 Mio. Tonnen im Vergleich zu 127,2 Mio. Tonnen in 2010). Die Verlängerung des Vertrages zwischen EEX und dem Bundesumweltministerium für die Primärmarktauktion 2012 für in Deutschland ausgegebene EU-Emissionsberechtigungen (EUA) war ein wichtiger Vertrauensbeweis in die Tätigkeit der EEX und eine gute Basis für die kommenden Auktionen ab 2013. Auf europäischer Ebene erhielt die EEX 2011 den Zuschlag für die niederländische Primärmarktauktion – bisher wurden zwei Auktionen durchgeführt – sowie im November auch für die Primärmarktauktion in Litauen. Die jüngsten Erfolge der EEX bei der Primärmarktauktion bestätigten die Eignung der Börse, die Plattform für die kommenden Auktionen ab 2013 zu stellen.

Der Kohlehandel an der EEX ist nach wie vor ein „Nischenmarkt“. Im Jahr 2011 wurden 420.000 Tonnen gehandelt im Vergleich zu 1.350.000 Tonnen im Vorjahr. Die EEX will diesen Markt künftig stärker in den Fokus nehmen. Bisher findet der Kohlehandel hauptsächlich im OTC-Bereich statt. Durch die von der European Commodity Clearing AG (ECC) beim Clearing angebotenen Cross-Margining Effekte wird auch der Kohlemarkt zunehmend für Teilnehmer attraktiv, die bereits Strom, Erdgas und Emissionsrechte an der EEX handeln.

Die EEX wird auch in 2012 ihre Strategie weiter verfolgen und Wachstum durch den Ausbau der vorhandenen Geschäftsfelder generieren. Der noch junge Erdgasmarkt wird weiter ausgebaut. Außerdem wird sich die EEX bewerben, die Versteigerungen von Emissionsrechten nicht nur für Deutschland, sondern auch für die anderen EU-Länder durchzuführen, so wie das bereits für die Durchführung der niederländischen und litauischen Primärmarktauktionen gelungen ist. Jede erfolgreiche Assetklasse stärkt automatisch auch das Geschäft der ECC, die sich in den letzten Jahren nicht zuletzt aufgrund ihrer Kooperation mit anderen europäischen Energiebörsen im Bereich Commodity Clearing etabliert und sich zum führenden Clearinghaus für Energie und energienahe Produkte in Europa entwickelt hat.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte, an denen Strom, Erdgas, CO2-Emissionsrechte und Kohle gehandelt werden. Clearing und Abwicklung aller Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing AG (ECC).
CO2
CO2 steht als Abkürzung für Kohlenstoffdioxid, einen Stoff, der häufig auch einfach nur Kohlendioxid genannt wird. Dieses saure, unbrennbare, farb- und geruchlose Gas setzt sich aus Kohlenstoff und Sauerstoff zusammen. ...mehr
Energie
Der Begriff „Energie“ bezeichnet eine physikalische Größe, die in allen Bereichen der Physik sowie in der Technik, der Chemie, der Biologie und auch in der Wirtschaft. ...mehr
Energiemix
Als Energiemix wird die Verwendung von verschiedenen Primärenergieformen zur Gewährleistung einer stabilen Energieversorgung bezeichnet. Primärenergieformen sind zum Beispiel Kohle, Gas, Wind und auch Wasser. ...mehr
Erdgas
Erdgas zählt zu den fossilen Energieträgern. Der hauptsächliche Bestandteil von Erdgas ist hochentzündliches Methan. ...mehr
+++Die an swisselectric beteiligten Stromverbundunternehmen produzieren jährlich mehr als 50 TWh und decken somit den Großteil der schweizerischen Stromproduktion (Quelle: Internationale ...mehr
+++Die European Energy Exchange (EEX) und Powernext freuen sich bekanntzugeben, dass ihre geplante Kooperation für den europäischen Erdgasmarkt am 29. Mai 2013 starten wird+++ ...mehr
+++Die EEX wird im Laufe des Monats drei zusätzliche Spotmarkt-Auktionen von EU-Emissionshausberechtigungen (EUA) der zweiten Handelsphase durchführen+++ ...mehr
+++Connie Hedegaard und Matthias Groote als Ehrengäste beim EEX Excellence Award 2013+++ ...mehr
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Wasser ist (k)eine Selbstverständlichkeit
Liebes Green-Economy Forum, Wasser gilt als das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Wir nutzen es jeden Tag auf vielfältige Weise. Morgens zum Duschen,

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0