Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Nachrichten - Braunkohlentagebaue und -kraftwerke: Sichere Stromversorgung auch im tiefsten Winter
Unternehmensprofil
VORWEG Gehen
Der Energieversorgungskonzern RWE ist einer der größten Energieversorger der Welt und zählt zu den fünf größten Versorgungsunternehmen in Europa. Nach E.ON ist die RWE AG der zweitgrößte Energieversorgungskonzern in Deutschland mit den Kerngeschäftsfeldern Energieerzeugung, Transport sowie Handel und Vertrieb von Strom und Gas. 1898 wurde die heutige RWE AG durch die Elektrizitäts-AG und die damalige Deutsche Gesellschaft für elektrische Unternehmungen gegründet.

Der Energiekonzern RWE ist wegweisend in der Entwicklung innovativer Technologien, um Energie effizienter, preisbewusst und klimaschonend zu nutzen. Dabei nutzt RWE u.a. auch die Technologie der Wasserkraft, um die zukünftigen Generationen zu schonen.

Über 63.000 Mitarbeiter beschäftigt das Energieversorgungsunternehmen, das rund 20 Mio. Kunden mit Strom aus herkömmlicher Erzeugung als auch aus regenerativen Energien bedient und darüber hinaus ca. 10 Millionen Kunden mit Gas beliefert. RWE folgt stets dem Motto VORWEG zu gehen, also stets one step ahead zu sein …
Erneuerbare Energien
10.02.2012 - Braunkohlentagebaue und -kraftwerke: Sichere Stromversorgung auch im tiefsten Winter
Essen/Köln - Trotz eisiger Kälte gewährleisten die Braunkohlentagebaue und -kraftwerke der RWE Power eine sichere Stromversorgung. „Auch bei Temperaturen von bis zu minus 20 Grad laufen unsere Betriebe auf vollen Touren. Damit stellt die Braunkohle im Rheinischen Revier mit einer Leistung von über 10.000 Megawatt wieder einmal einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Menschen“, erklärt Dr. Johannes Lambertz, Vorstandsvorsitzender der RWE Power.

Zugbetrieb versorgt Kraftwerke trotz eisiger Kälte

Täglich transportieren 170 Züge des unternehmenseigenen Eisenbahnbetriebs 230.000 Tonnen Braunkohle zu den Kraftwerksstandorten. Damit die Lokomotiven auch bei Minustemperaturen fahren können werden nicht nur die Weichen, sondern auch der Fahrdraht beheizt. Die Waggons sind mit einem Spezialkunststoff ausgekleidet, um frostbedingte Anbackungen der Kohle in den Waggons zu verhindern. Damit der Frost die Mechanik der Kohleanhänger nicht beeinflusst, werden die Klappen zum Entladen der Anhänger mit Briketts in speziell dafür vorgesehenen Taschen erwärmt.

Gut gefüllte Kohlebunker: Brennstoffreserve für Kraftwerke und Veredlung

Bereits im November beginnen die Betriebe mit der Wintervorbereitung. Das heißt für die drei Tagebaue Garzweiler, Hambach und Inden die technische Infrastruktur winterfest zu machen. Damit das Öl in den Getrieben und Motoren der Bagger, Bandantriebe und Absetzer bei starker Kälte nicht zähflüssig wird, treffen die Tagebaue zum Beispiel durch Begleitheizungen in den Ölwannen Vorsorge. Bei Schneefall oder Eisbildung werden alle Kohletransportbänder vorsorglich angefahren, um eine Verstopfung an den Übergabestellen oder ein Festfrieren zu vermeiden. Zusätzlich werden die Kohlebunker aufgefüllt, um über eine ausreichende Reserve zu verfügen.

Kraftwerke sind winterfest

Auch die Kraftwerke sind auf Winterbetrieb eingerichtet. So erfolgt nun die Ansaugung der Verbrennungsluft aus dem warmen Kesselhaus. Alle Rolltore werden auf ihre korrekte Schließung überprüft und eine Begleitheizung schützt wichtige Messleitungen zusätzlich vor niedrigen Temperaturen. Zudem erhöhen die Kraftwerke die Anzahl der in Bereitschaft stehenden Mitarbeiter für den Winterdienst um die Verkehrswege schnee- und eisfrei zu halten. Kein Kraftwerksbetrieb ohne Kühlwasser: Deshalb beginnt auch der Bohr- und Wasserbetrieb im Spätherbst mit seinen Vorbereitungen. Leitungen werden in Isoliermaterial eingepackt und Anlagen, wenn nötig, mit Begleitheizungen versehen. Vor allem die empfindlichen oberirdischen Teile einer Brunnenanlage müssen durch gesonderte Isolierungen vor Frost und Eis geschützt werden.

Briketts sorgen für wohlige Wärme

Die Versorgung mit Braunkohlenbriketts ist ebenfalls sichergestellt – ganz gleich, wie lange die Kältewelle anhält und auch bei dem schon jetzt spürbaren Nachfrageanstieg. Die Rheinbraun Brennstoff GmbH, eine Tochtergesellschaft der RWE Power AG, vermarktet unter „Heizprofi“ Hausbrand-Produkte im gesamten Bundesgebiet. Für den Wintereinbruch sind sowohl die Produktionskapazitäten bei RWE Power als auch der Handel bestens gerüstet.

Die „Klütten“ erfreuen sich wachsender Beliebtheit und kommen in Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkaminen zum Einsatz. „Um solche extremen Witterungsbedingungen zu beherrschen, haben wir eine motivierte, leistungsfähige Betriebsmannschaft. Das zeigt einmal mehr: Auf die Braunkohle ist Verlass“, so Lambertz.
Braunkohle
Braunkohle ist ein fossiler Brennstoff, der zur Erzeugung von Energie, beispielsweise in Form von Wärme oder elektrischer Energie (Strom) genutzt wird. Braunkohle ist die jüngste aller natürlich entstandenen Kohlen. ...mehr
Leistung
Die Leistung ist die physikalische Größe für eine verrichtete Arbeit in einer bestimmten Zeit. Das Formelzeichen für die Leistung ist P, die Einheit wird dabei in Watt angegeben. ...mehr
Reserve
Das Wort Reserve meint als solches eigentlich nur einen bestimmten Vorrat oder ein eingespartes Gut, welches dann zum Einsatz kommt, wenn die momentan verwendeten Ressourcen erschöpft sind. ...mehr
+++Insgesamt speisen über 264.000 Anlagen mehr als 26 Milliarden Kilowattstunden ins Verteilnetz+++97 Prozent aller Anlagen entfallen auf die Photovoltaik+++Windkraft leistet annähernd 50 ...mehr
+++Stabile Strompreise durch optimierte Nutzung von Ökostrom+++Mit Haussteuerung RWE SmartHome Eigenverbrauch erhöhen und Wohnkomfort steigern+++ ...mehr
+++Strom-Einspareffekt durch intelligente Zähler liegt in der Testgruppe bei knapp 3 Prozent+++Motivation der Verbraucher ist wichtige Einflussgröße+++ ...mehr
+++Jugendliche in Deutschland wissen zu wenig über Energie+++Die Energiewende braucht junge und kluge Köpfe+++ ...mehr
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Wasser ist (k)eine Selbstverständlichkeit
Liebes Green-Economy Forum, Wasser gilt als das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland. Wir nutzen es jeden Tag auf vielfältige Weise. Morgens zum Duschen,

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0