Deprecated: Function ereg() is deprecated in /var/www/web140/html/php_inc/utils_client.inc on line 266
Green-Economy - Marktdaten
Green Economy - Charts
Preislistenansicht Archiv
CH - Spotmarkt - Strom €/MWh
Jahrestief: 0,00 / Jahreshoch: 0,00
77,87Euro
+9,91%
+7,02Euro
Datum Werte in € Veränderung Tendenz Chart
01:00 70,85
-7,53%
02:00 65,96
-6,90%
03:00 -
-
04:00 65,64
-0,49%
05:00 65,90
+0,40%
06:00 64,79
-1,68%
07:00 69,21
+6,82%
08:00 75,39
+8,93%
09:00 78,96
+4,74%
10:00 80,04
+1,37%
11:00 84,19
+5,18%
12:00 78,97
-6,20%
13:00 75,12
-4,88%
14:00 69,55
-7,41%
15:00 70,99
+2,07%
16:00 73,94
+4,16%
17:00 78,74
+6,49%
18:00 79,23
+0,62%
19:00 91,93
+16,03%
20:00 90,00
-2,10%
21:00 84,46
-6,16%
22:00 79,94
-5,35%
23:00 77,87
-2,59%
DE-AT - Spotmarkt - Strom €/MWh
Jahrestief: 0,00 / Jahreshoch: 0,00
35,20Euro
-19,91%
-8,75Euro
Datum Werte in € Veränderung Tendenz Chart
01:00 43,95
-6,31%
02:00 43,00
-2,16%
03:00 -
-
04:00 39,75
-7,56%
05:00 37,10
-6,67%
06:00 35,53
-4,23%
07:00 34,96
-1,60%
08:00 39,07
+11,76%
09:00 47,77
+22,27%
10:00 54,70
+14,51%
11:00 54,44
-0,48%
12:00 52,48
-3,60%
13:00 49,91
-4,90%
14:00 38,20
-23,46%
15:00 36,17
-5,31%
16:00 34,97
-3,32%
17:00 37,86
+8,26%
18:00 47,46
+25,36%
19:00 52,08
+9,73%
20:00 38,34
-26,38%
21:00 38,17
-0,44%
22:00 34,08
-10,72%
23:00 35,20
+3,29%
FR - Spotmarkt - Strom €/MWh
Jahrestief: 0,00 / Jahreshoch: 0,00
54,42Euro
-1,23%
-0,68Euro
Datum Werte in € Veränderung Tendenz Chart
01:00 55,11
-17,98%
02:00 53,19
-3,48%
03:00 -
-
04:00 44,55
-16,25%
05:00 41,12
-7,70%
06:00 41,18
+0,16%
07:00 45,69
+10,95%
08:00 48,20
+5,49%
09:00 47,81
-0,82%
10:00 54,70
+14,42%
11:00 57,47
+5,06%
12:00 60,15
+4,66%
13:00 59,65
-0,82%
14:00 57,42
-3,74%
15:00 50,17
-12,63%
16:00 47,47
-5,39%
17:00 47,18
-0,60%
18:00 47,46
+0,60%
19:00 64,34
+35,56%
20:00 74,19
+15,31%
21:00 59,62
-19,64%
22:00 49,63
-16,75%
23:00 54,42
+9,66%
Green Economy Kalender
17.06 - Bremen
WINDFORCE 2014
Vom 17. bis 19. Juni 2014 lockt die WINDFORCE wieder zahlreiche...
Anzeige
Green Economy Newsletter
Abonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erfahren Sie von wichtigen Nachrichten als Erster!
Interview
Green-Economy im Interview mit Ralph Prudent
Nachhaltigkeitsfilter setzen sich durch:
"ÖKOWORLD ist nachhaltiger Asset Manager. Kein Bioladen!" Der ... mehr
"ÖKOWORLD ist nachhaltiger Asset Manager. Kein Bioladen!"

Der Fondsklassiker ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC wird im Mai 15 Jahre alt: GREEN-ECONOMY.de suchte den Dialog mit Ralph Prudent, dem Geschäftsführer des ökologischen und ethischen Asset Managers ÖKOWORLD, der erfolgreich auf das nachhaltige Wirtschaftsprinzip der Nachhaltigkeit setzt!

GREEN-ECONOMY.de: Welche ÖKOWORLD-Fonds erfreuten sich in 2010 der stärksten Nachfrage?

Prudent: Nach wie vor erfreut sich der bereits 1996 aufgelegte ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC einer besonders starken Nachfrage! Dieser globale Aktienfonds investiert branchenübergreifend nach dem Wirtschaftsprinzip Nachhaltigkeit. Und das am 2. Mai 2011 seit 15 Jahren! Die Anwendung von Positiv und Negativkriterien für die Aufnahme in das Anlageuniversum schafft seit jeher Transparenz und Vertrauen beim Anleger.

GREEN-ECONOMY.de: Auf wechle Investitionsschwerpunkte setzen Sie?

Prudent: Positiven Performancebeitrag liefern z.B. Unternehmen aus dem Bereich nachhaltiger Konsum sowie Energieeffizienz und Konstruktion. Der Schwerpunkt der Investition liegt aktuell unverändert im nachhaltigen Konsum. Die anhaltend hohe Kaufkraft der Konsumenten und zunehmende Wohstandentwicklung der Besserverdienenden sorgen für wachsende Erträge. LED-Technologie im Bereich "General Ligthing" ist ein Mittel- und Langfristthema der Energieeffizienz. Gesundheit als defensive Wachstumsbranche spiegelt ebenfalls ein Langfristthema der demografischen Entwicklung sowie der zunehmenden Ernährungsgewohnheiten der aufstrebenden Bevölkerung wider. Wir sehen unverändert eine stetige Nachfrage nach Nahrungsmitteln aus kontrolliertem Anbau angesichts eines steigenden Gesundheitsbewusstseins.

GREEN-ECONOMY.de: In welche Unternehmen investiert der globale Aktienfonds ÖKOVISION?

Prudent: Die Top-10-Holdings des ÖKOVISION CLASSIC (Stand 28. Februar 2011 – Link ins aktuelle Factsheet) lauten wie folgt:

Google, Fresenius Med Care, Ecolab, Baloise Holdings Schweiz, Itron, Applied Materials, Novozymes, CSX Corp., Owens Corning, American Water Works.

Diese Top-Ten zeigen: Ökologie und Ethik sind keine kleine Öko-Branche. ÖKOWORLD ist ein nachhaltiger Asset Manager, der sich mit Unternehmen aus Branchen wie Telekommunikation, Informationstechnologien, Verbrauchsgütern, Finanzdienstleistungen, Gesundheit, Pharma und anderen beschäftigt, die das branchenübergreifende Wirtschaftsprinzip Nachhaltigkeit bereits heute zu ihrem Vorteil nutzen.

GREEN-ECONOMY.de: Können Sie bestätigen, dass Mischfonds der Liebling der Investoren sind?

Prudent: Tendenziell ja! Unser Mischfonds ÖKOWORLD ÖKOVISION GARANT 20 wurde in 2010 gut angenommen. Der Aktienanteil basiert im Wesentlichen auf dem ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC. Investiert wird auch in Staatsanleihen mit hoher Bonität und guten Renditen, deren Emittenten strenge ökologische, soziale und ethische Kriterien erfüllen. Morning Star hat diesen Fonds mit 4 Sternen bewertet!

GREEN-ECONOMY.de: Können Sie uns noch einen weiteren Tipp geben für's Depot?

Prudent: Es zeichnet sich ab, dass die Nachfrage nach Wasser-Fonds ansteigen wird. Wasser ist das Thema des 21. Jahrhunderts, führt in vielen Portfolios aber noch ein Schattendasein. Wir machen unseren Kunden in 2011 weiterhin Durst auf Wasser-Investments mit dem ÖKOWORLD WATER FOR LIFE. Typischerweise sind Wasserfonds Themen- bzw. Branchenfonds. Nur Wenige wenden auch ehrliche Nachhaltigkeitskriterien an. Unser ÖKOWORLD WATER FOR LIFE sticht hier hervor: Es werden ausschließlich Firmen gekauft, die klar definierte Kriterien an die ökologische, soziale sowie ethische aber natürlich auch an die makroökonomische Nachhaltigkeit erfüllen. der Fonds ist zudem sehr gut diversifiziert, weil er auch in Unternehmen abseits des klassischen Wassersektors investiert, die aber bspw. wassersparend produzieren oder das Grundwasser schützen. Dazu zählen u.a. Unternehmen, die Industriemetalle, chemische Abfälle oder Krankenhausabfälle grundwasserschützend recyceln. Für ÖKOWORLD ist der Aspekt Nachhaltigkeit auch beim Mega-Thema Wasser Pflicht und Kür zugleich. Die Redaktionen von €uro, €uro-fondsxpress und €uro am Sonntag haben die Fund Awards 2011 für die besten Fonds in Deutschland vergeben. ÖKOWORLD WATER FOR LIFE belegt hier im Dreijahreszeitraum den 3. Platz unter allen Fonds des Bereiches Ökologie und Nachhaltigkeit!

GREEN-ECONOMY.de: Welche Themen werden die Branche in 2011 beschäftigen?

Prudent: Ich gehe davon aus, dass sich branchenübergreifend die Anwendung von Nachhaltigkeitsfiltern immer weiter durchsetzen und als wirtschaftlich sinnvoll erweisen wird. Das ist die logische Konsequenz und das Thema an dem mittel- und langfristig keiner vorbeikommt. Ein dramatisches Thema wie Japan und der dortige Atomgau bestimmen die Medien. Dem möchte ich nichts hinzufügen. Nur so viel: Das spielt uns nicht automatisch neue Investorengelder in unsere Produkte, die ohne Atomkraft konstruiert sind. Das kann nur über den Berater und den Vermittler ausgelöst werden! Oder über Anleger, die sich aktiv und in Eigenregie gut informiert halten.

Aber das Bewusstein wird durch solche Katastrophen angeregt! Die Menschen sind betroffen. Und es zeigt, dass man mit Atomkraft nicht nur sein Leben verlieren kann, sondern auch sein Investment, wenn man es denn in diese Richtung lenkt!

GREEN-ECONOMY.de: Welche Rolle spielen die Emerging Markets bei ÖKOWORLD?

Prudent: Natürlich wird die gesamte Branche weiterhin die Emerging Markets als hervortretenden Markt behandeln, im dem viel Potenzial und Herausforderung steckt. Wir behalten das im Auge. Aber auch hier ändern sich zunehmend die regulativen Rahmenbedingungen unternehmerischen Handelns in Richtung Nachhaltigkeit. Schon heute profitieren eine Reihe unserer Investments von einem steigenden Auftragseingang aus den Emerging Markets. Um das schrittweise auszubauen, dafür haben wir uns mit dem Fondsmanager Alexander Mozer einen erfahrenen Experten ins Haus geholt, der diesen Markt unter nachhaltigen Aspekten und im Einklang mit unserer ÖKOWORLD-Philosophie bearbeiten wird.

GREEN-ECONOMY.de: Herr Prudent, wir danken Ihnen für das Gespräch!

... schliessen
Green Economy Partner
 
 
 
Experten Blog
Zukunft: alte und neue Energien in lang anhaltender Koexistenz
Neue Technologien, die sich aus elementaren Bausteinen auf unserem Planeten und seiner näheren Umgebung ableiten lassen, werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nur in

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0